Lade Inhalte...

Innviertel

Die unglaubliche Reise des Herrn Glasner aus Riedau

Von Thomas Streif  18. Mai 2022 00:04 Uhr

Die unglaubliche Reise des Herrn Glasner aus Riedau
Glasner beim Abschlusstraining in Kopenhagen am 4. August 2011, es war sein letztes Training als aktiver Spieler.

RIEDAU/FRANKFURT/SEVILLA. Frankfurt-Trainer steht heute Abend mit seinem Team im Europapokal-Endspiel.

Heute um 21 Uhr werden beim Europa-League-Finale in der spanischen Metropole Sevilla zwischen Eintracht Frankfurt und Glasgow Rangers nicht nur Millionen deutsche Fußballfans vor dem Fernseher sitzen. Auch in Österreich ist das Endspiel von großem Interesse. Der Riedauer Oliver Glasner, Rekordspieler der SV Ried, ist der erst sechste österreichische Trainer in einem Europacup-Finale. Seine (Trainer-)Karriere ist beeindruckend, heute will er sie mit dem größten Frankfurter Erfolg seit mehreren Jahrzehnten krönen. Die OÖN lassen die vergangenen elf Jahre in der Karriere von Glasner noch einmal Revue passieren.

  • 2011: Das Abschlusstraining am 4. August für das Europapokalspiel der SV Ried gegen Bröndby IF ist für Glasner tatsächlich das letzte seiner Karriere. In der Nacht muss er wegen eines Blutgerinnsels im Kopf in einem Krankenhaus in Kopenhagen notoperiert werden. Am 23. August gibt der damals 36-Jährige sein Karriereende bekannt. Für die SV Ried absolvierte der Riedauer zwischen 1992 und 2011 insgesamt 571 Spiele. Damit ist er Rekordspieler der Innviertler.
  • 2012: Nach einer kurzen schöpferischen Pause, in der sich Glasner wieder zu 100 Prozent von seiner schweren Operation erholt hat, startet Glasner im Jänner 2012 seine zweite Karriere bei Red Bull Salzburg. Für ein halbes Jahr ist Glasner, der bereits 2006 ein Studium als Diplom-Kaufmann erfolgreich abgeschlossen hat, Sportkoordinator, ehe er zwei Jahre lang als Co-Trainer in der Mozartstadt agiert. Der Beginn einer erfolgreichen Laufbahn als Cheftrainer.
  • 2014/2015: Drei Jahre nach seinem unfreiwilligen Karriereende als Spieler kehrt Glasner zu seiner SV Ried als Trainer zurück. Nach 37 Pflichtspielen platzt im Mai 2015 kurz vor Saisonende die Bombe. Ein Spiel vor Saisonschluss wird bekannt, dass der Riedauer ausgerechnet zum Erzrivalen LASK, der zu der Zeit noch in der zweiten Liga spielt, wechselt und dort einen Vierjahresvertrag unterschrieben hat. Die Empörung in Ried ist riesengroß, Glasner wird sofort freigestellt und sitzt im letzten Spiel gegen Sturm Graz nicht mehr auf der Rieder Trainerbank.
  • 2015–2019: Die Trainerkarriere des heute 47-Jährigen nimmt Fahrt auf, allerdings mit Verzögerung. Mit dem LASK steigt er erst in der zweiten Saison in die Bundesliga auf, wo sich die Linzer auf Anhieb zu einer Spitzenmannschaft entwickeln. Nach dem vierten Platz im ersten Bundesligajahr wird der LASK in der Saison 2018/2019 Vizemeister. Für Glasner ist dies das Sprungbrett in die deutsche Bundesliga.
  • 2019–2021: Glasner übernimmt im Sommer 2019 den VfL Wolfsburg. In der ersten Saison führt der Innviertler die Wolfsburger auf den siebten Platz. In der Europa-League-Qualifikation scheitert Wolfsburg an AEK Athen. Unter Glasners Regie schafft der VfL Wolfsburg in der Saison 2020/2021 sogar die Qualifikation für die Champions League. Zwischen Wolfsburg-Sportdirektor Jörg Schmadtke und Glasner herrscht trotz des sportlichen Erfolgs Eiszeit. Glasner ist ein gefragter Mann und wechselt nach Frankfurt, wo er auf Adi Hütter folgt.
Die unglaubliche Reise des Herrn Glasner aus Riedau
Glasner mit Martin Hinteregger nach dem Einzug ins Europacup-Finale
  • 2021–2022: Der Start mit Eintracht Frankfurt geht schief. In der ersten Runde des DFB-Pokals verlieren die Hessen gegen den Drittligisten Mannheim mit 0:2. In der Liga liegen die Frankfurter mit vielen Höhen und Tiefen meistens im Mittelfeld. Ganz anders die internationalen Vorstellungen, die ganz Deutschland begeistern. Sieben Siege und fünf Unentschieden lautet die eindrucksvolle Bilanz in der Europa League. Nach dem ersten Platz im Grunddurchgang eliminieren die Frankfurter Betis Sevilla, den FC Barcelona und West Ham United. Das größte Spiel in Glasners bisheriger Karriere wird heute um 21 Uhr angepfiffen.

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Artikel von

Thomas Streif

Redaktion Innviertel

Thomas Streif

5  Kommentare 5  Kommentare