Lade Inhalte...

Innviertel

Der Niederösterreicher, der in Mauerkirchen seine Heimat fand

27. September 2020 08:04 Uhr

Der Niederösterreicher, der in Mauerkirchen seine Heimat fand
Wihelm Cechovsy beim Denkmal der Mauerkirchner Reiter

MAUERKIRCHEN. Ortsberichterstatter Wilhelm Cechovsky berichtet seit Jahren über Mauerkirchen

  • Lesedauer etwa 2 Min
"Auch nach 40 Jahren im Innviertel ist man für etliche noch immer ein Zuagroasta," sagt der Mauerkirchner Ortsberichterstatter Wilhelm Cechovsky, der durch seine Frau Gotlinde 1980 den Weg ins Innviertel fand "aber als Zuagroasta hat man ein größeres Interesse, mehr über seine neue Heimat zu erfahren." Dass dazu eine Bezirkszeitung wie die "Neue Warte am Inn" sehr hilfreich sein kann, erlebte der gebürtige Niederösterreicher schon von Anfang an.
 

Dieser Inhalt ist exklusiv für Digital-Abonnenten verfügbar.
OÖNplus ist ab sofort Teil des OÖNachrichten Digital-Abos.

Sofort weiterlesen mit OÖNplus:

  • doneExklusive Inhalte von mehr als 100 OÖN-Journalisten
  • doneKommentare, Analysen und Hintergründe zu aktuellen Themen
  • doneMerkliste: Speichern Sie Artikel, Themen oder Lieblingsautoren
  • done+ alle weiteren Vorteile des Digital-Abos, wie zB. das OÖNachrichten ePaper