Lade Inhalte...

Innviertel

Demenzrisiko lässt sich reduzieren

25. September 2016 12:00 Uhr

Prävention für gesundes Herz hilft gegen Demenz
Vergesslichkeit und Erinnerungslücken belasten die Betroffenen.

RIED. Rauchen, Übergewicht, Diabetes erhöhen Wahrscheinlichkeit für die Erkrankung an Demenz.

 "Wenn man die Risikofaktoren für Demenz positiv beeinflussen würde, ließe sich jede dritte Alzheimererkrankung verhindern," sagt Prof. Dr. Andreas Kampfl, Leiter der Neurologischen Abteilung am Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern in Ried. Zu den Risikofaktoren gehören Diabetes, Depressionen, Bluthochdruck, Rauchen, Übergewicht, verminderte körperliche Aktivität und ein niedriger Bildungsgrad, erklärt der Neurologe.

Die Früherkennung sei auch mit einem speziellen Verfahren möglich, das derzeit noch nicht in Ried angeboten werden kann. "Mit der Positron-Emissions-Tomografie, kurz PET, können Eiweißstoffe im Gehirn nachgewiesen werden, die zu einem Abbau der Zellen führen. Diese Eiweiße sind schon 20 Jahre bevor die ersten Symptome auftreten, vorhanden," erklärt Kampfl. Mit einer Immuntherapie, die einmal im Monat über mindestens 18 Monate erfolgt, könne so frühzeitig in den Krankheitsverlauf eingegriffen werden.

In den frühen Stadien der Krankheit führe die Immuntherapie zu einer Verbesserung der Gedächtnisleistung um 30 Prozent, die Aktivitäten des täglichen Lebens verbesserten sich um 20 Prozent, erklärt der Facharzt. Derzeit leben zirka 150.000 Menschen in Österreich mit Demenz.

Geschätzt werde, dass diese Zahl bis zum Jahr 2050 auf 250.000 Betroffene steige. Die Kosten im Gesundheitssystem belaufen sich momentan auf eine Milliarde Euro pro Jahr. 75 Prozent davon fallen für die Betreuung an, 25 Prozent seien medizinische Kosten, davon sechs Prozent Kosten für Medikamente. Derzeit sei die Erkrankung nicht heilbar, sondern könne nur hinausgezögert werden. Durchschnittlich sterben die Patienten acht Jahre nach der Diagnose, sagt der Arzt.

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Innviertel

7  Kommentare expand_more 7  Kommentare expand_less