Lade Inhalte...

Innviertel

Das Kraftwerk am Inn mit seiner langen Geschichte

Von Marina Mayrböck  16. Januar 2022 08:04 Uhr

MINING. Zur Stromversorgung der Amag-Vorgängerin wurde das Kraftwerk Ering-Frauenstein 1943 gebaut - nun wird es revitalisiert

  • Lesedauer etwa 2 Min
Seit knapp 80 Jahren wird Strom aus der Wasserkraft des Inns zwischen der Mininger Ortschaft Frauenstein und dem bayerischen Ering erzeugt. Wesentliche Teile der Anlage sind noch original. Das Kriegskind aus dem Jahr 1943 wird derzeit revitalisiert. Die Kraftwerke am Inn haben eine lange Geschichte. Die Planungen zum Bau des Grenzkraftwerkes am Unteren Inn gehen in die späten 1930er-Jahre zurück. Der Inn war früher so etwas wie heute die Autobahn. Industrieanlagen wurden damals dort gebaut, wo