Lade Inhalte...

Innviertel

Dank der Bauern "brummt" die Samthummel wieder

21. September 2019 15:04 Uhr

Dank der Bauern "brummt" die Samthummel wieder
52 Jahre nach dem die Samthummel zuletzt im Innviertel registriert wurde, ist sie in den Sauwald zurückgekehrt.

BEZIRK SCHÄRDING. Ein halbes Jahrhundert galt die Samthummel in Oberösterreich als ausgestorben – Insektenforscher jubeln über ihre Rückkehr

  • Lesedauer etwa 2 Min
Wer Natur pur sucht, sollte im Kleinen Kößlbachtal vorbeischauen. Dabei handelt es sich um eine der schönsten und naturbelassensten Flecken des Innviertels. Dort ist die weltgrößte Eulenart, der Uhu, genauso anzutreffen wie einmalige Käferarten, etwa der Goldhaarige Halsbock oder der Bürstenkäfer. Der viel zu früh verstorbene Franz Grims hat sogar Flechten entdeckt, die nur im Kleinen Kößlbachtal wachsen. Nun ist dorthin die Samthummel zurückgekehrt.
 

Dieser Inhalt ist exklusiv für Digital-Abonnenten verfügbar.
OÖNplus ist ab sofort Teil des OÖNachrichten Digital-Abos.

Sofort weiterlesen mit OÖNplus:

  • doneExklusive Inhalte von mehr als 100 OÖN-Journalisten
  • doneKommentare, Analysen und Hintergründe zu aktuellen Themen
  • doneMerkliste: Speichern Sie Artikel, Themen oder Lieblingsautoren
  • done+ alle weiteren Vorteile des Digital-Abos, wie zB. das OÖNachrichten ePaper