Lade Inhalte...

Innviertel

Corona-Pandemie: Ungeahnte Gefahr für ohnehin bedrohte Waldrappe

01. Dezember 2020 00:04 Uhr

BURGHAUSEN/INNVIERTEL/ITALIEN. Die Lockdown-Zeit wird in Italien offenbar auch für illegale Jagd genutzt, zum Schaden eines Schutzprojektes.

  • Lesedauer etwa 1 Min
Führt die Corona-Pandemie indirekt zu vermehrten Abschüssen der geschützten Waldrappe in Italien? Unter anderem von Burghausen aus versuchen Experten, den vom Aussterben bedrohten Waldrappen ihren alljährlichen Zugvogel-Flug über die Alpen beizubringen. Denn Waldrappe geben dieses Verhalten von Generation zu Generation weiter. Trainiert wird auch über dem Innviertel.