Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Sonntag, 18. November 2018, 23:51 Uhr

Linz: 1°C Ort wählen »
 
Sonntag, 18. November 2018, 23:51 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Innviertel  > Braunauer Warte am Inn

Konkurs aufgehoben: B&R übernahm Mondial

EGGELSBERG/GILGENBERG. Mit 21,5 Millionen Euro Schulden ging Mondial mit Sitz in Gilgenberg im Jänner den Bach runter. Nun übernimmt der Automatisierungsprofi B&R das Ruder.

Konkurs aufgehoben: B&R übernahm Mondial

Die Firma Mondial wird als eigenes Unternehmen in Gilgenberg bestehen bleiben. Bild: Alex Feigl

Spekuliert wurde schon länger, nun ist es fix: Bernecker und Rainer Industrie-Elektronik übernahm Mondial Electronic in Gilgenberg, die OÖ-Nachrichten berichteten.

Der Konkurs ist aufgehoben, die Firma Bernecker und Rainer hat bereits 22 Prozent vom Mondial-Schuldenberg an die Gläubiger finanziert. Das sei ein gutes Angebot gewesen, sagt Masseverwalterin Sabine Wintersberger aus Ried. Das Mindesterfordernis beträgt 20 Prozent.

Mondial wird als eigenes Unternehmen in Gilgenberg bestehen bleiben. Mondial-Gründer Herbert Poisel war vor seiner Selbstständigkeit 1992 bei B&R tätig. Nun ist er raus aus dem Geschäft. Er wurde abberufen, Geschäftsführer von Mondial ist B&R-Chef Hans Wimmer. Ein Zusammenspiel mehrerer Gründe, nicht zuletzt die Betriebserweiterung, habe Mondial damals aus der Bahn geworfen. An Aufträgen habe es nie gemangelt, so Wintersberger, allerdings fehlte eine kaufmännische Leitung.

Mit den 100 Mondial-Mitarbeitern beschäftigt B&R nun weltweit mehr als 2.000 Leute.

Neue Märkte erschließen

Die Firma Mondial bewegt sich verstärkt im Bereich erneuerbare Energien und mobile Automatisierung. B&R war bisher in diesem Bereich nicht aktiv. „Durch den Einstieg bei Mondial wird B&R diese neuen Geschäftsbereiche international bearbeiten und damit neue Märkte erschließen“, heißt es aus der Geschäftsleitung. Neuland ist die Mondialschiene für B&R aber nicht, beide decken den Bereich der Automatisierung ab.

B&R hat sich am Standort Eggelsberg vergrößert und rund 50 Millionen in den Neubau investiert. Seit Anfang des Jahres wurden mehr als 300 neue Mitarbeiter eingestellt.

Das Innviertler Unternehmen konnte im vergangenen Jahr einen Umsatz von rund 250 Millionen Euro verzeichnen. Für 2010 erwartet B&R eine erhebliche Umsatzsteigerung auf 350 Millionen Euro.

Kommentare anzeigen »
Artikel Von Marina Huber 17. Juni 2010 - 00:04 Uhr
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS