Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Sonntag, 18. November 2018, 13:15 Uhr

Linz: 5°C Ort wählen »
 
Sonntag, 18. November 2018, 13:15 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Innviertel  > Braunauer Warte am Inn

Das war 2014 im Bezirk Braunau

Große Bauvorhaben begonnen und beendet, neue Gesichter in Chefetagen und in einigen Amtsstuben, dramatische und schwere Unfälle, kulturelle Glanzlichter sogar in Wien.

Einblicke in die Amtsstuben aller Bürgermeister im Bezirk Braunau hat die Warte ihren Lesern mittels einer Serie heuer gewährt. Nicht nur auf einigen Bürgermeistersesseln sitzen andere als beim Jahreswechsel 2013/2014 – darunter jetzt zwei Frauen –, auch sonst hat sich im Bezirk vieles getan. Ein Rückblick:

 

1 220 Millionen Euro hat die AMAG Ranshofen heuer investiert

Das neue Warmwalzwerk der AMAG wurde am 20. November eröffnet. Der neue Vorstandsvorsitzende Helmut Wieser kündigte dabei weitere Großinvestitionen am Standort Ranshofen an. Zu den großen Bauvorhaben 2014 im Bezirk zählen auch die Verlängerung der Salzburger Lokalbahn bis Os-termiething, die Umfahrung von St. Peter, der Ausbau der Straße zwischen Moosbach und Mauerkirchen und die Verbreiterung der Straße von Schalchen nach Maria Schmolln. Mit dem Bau der Umfahrung Mattighofen-Munderfing soll 2015 begonnen werden.

 

2 Todesopfer nicht nur bei schwerem Schulbus-Unfall: 16 Menschen verunglückt

18 Kinder wurden verletzt, als ein Lkw-Lenker in Schwand am 29. März einen Schulbus übersah und rammte, ein Kind starb an den Folgen des Unfalls. Insgesamt kamen bei Bränden, Verkehrs- und anderen Unfällen heuer im Bezirk Braunau 16 Menschen ums Leben. Zwei der Opfer sind ertrunken – in Franking und Braunau –, eines verunfallte auf einer Bahnkreuzung in St. Peter. Ein Sturz über eine Stiege endete in Weng tödlich, in St. Peter starb ein Mann infolge eines Stromschlags, in Ostermiething wurde einer von Spanplatten erdrückt.

 

3 Solo beim Neujahrskonzert: Für Wilfried Scharf begann das Jahr gut

Das kulturelle Glanzlicht dieses Jahres mit Bezug zum Bezirk war das Solo des Braunauers Wilfried Scharf beim Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker in Wien. Der Botschafter der Zither, der an der Bruckner-Privatuniversität Linz lehrt und weltweit Konzerte gibt, glänzte bei seinem Auftritt. Ludwig Laher, der in St. Pantaleon lebende Schriftsteller, hat den Roman "Bitter" veröffentlicht, der Braunauer Klaus Ranzenberger das Innviertler-Buch "Onkel Franz". Zu den aufstrebenden Kultur-Exporten aus dem Bezirk Braunau zählen Gernot Bernroider – Jazzschlagzeuger aus Feldkirchen, der in New York lebt –, Mary Lamaro alias Maria Aichberger aus Handenberg und Lylit alias Eva Klampfer aus Feldkirchen.

 

4 Windpark Munderfing mit Wandertag und Fest eröffnet

Was mit der Übersiedlung der Energiewerkstatt-GmbH in den Neubau in Munderfing und der Arbeit mit dem Energiebaukasten in der Gemeinde begonnen hat, wurde 2014 nach langwieriger Vorarbeit und begleitet von gegnerischen Leserbriefen eröffnet: der Windpark Munderfing. Fünf Windkraftanlagen liefern Strom. Zur Eröffnung kamen die vielen Gäste zu Fuß oder mit dem Fahrrad.

 

5 Bürgermeister: Zwei Wechsel waren so nicht geplant

Mit einem spektakulären Rücktritt mitten in einer Gemeinderatssitzung hat Bürgermeister Herbert Eder (SPÖ) in Jeging für Aufregung gesorgt. Wegen der Mehrheitsverhältnisse war die Nachfolger-Wahl spannend. Parteikollegin Ursula Lindenhofer war selbst überrascht, als sie nach mehreren Urnengängen vom Gemeinderat schließlich gewählt wurde. Tief betroffen waren nicht nur die Pischelsdorfer vom plötzlichen Tod ihres Bürgermeisters Johann Sengthaler (ÖVP) am 22. April. Josef Rehrl wurde zu seinem Nachfolger gewählt. Geplante Wechsel gab es auch in Tarsdorf und Geretsberg. Neu sind Andrea Holzner in Tarsdorf, die Franz Meindl nachfolgt, und Johnann Brunthaler in Geretsberg, der Josef Lechner folgt.

 

6 Rottweiler verletzt Kinder

Zwei Buben wurden in St. Johann von einem Rottweiler angefallen und schwer verletzt. Der Hund hatte sich im Dezember durch eine unversperrte Tür vom Haus seines jungen Herrls ins Freie davongemacht und im Dorfzentrum mehrere Menschen attackiert. Zwei Buben wurden mit Verletzungen ins Spital gebracht. Eine Diskussion über die Gefährlichkeit von Hunden und die Mündigkeit ihrer Halter wurde durch den Vorfall ausgelöst.

 

Und sonst noch...

8. Jänner: Bei einem Großbrand in einem landwirtschaftlichen Anwesen in St. Johann entsteht enormer Schaden. Er beträgt 400.000 Euro. +++ 23. Jänner: Bei einem Brand in St. Pantaleon kommt eine pflegebedürftige Frau ums Leben.

5. Februar: Ein Altbauer stürzt in Weng vom Heuboden in den Stall und stirbt.

24. März: In Braunau wird eine Angestellte Opfer eines brutalen Raubüberfalls.

22. April: Bürgermeister Johann Sengthaler (ÖVP) aus Pischelsdorf stirbt völlig unerwartet im 60. Lebensjahr.

20. Juli: Ein 60-Jähriger aus Hochburg-Ach ertrinkt im Holzöstersee. Erst nach stundenlanger Suche kann der Mann gefunden werden.

6. August: Der Aufmerksamkeit einer 18-Jährigen verdankt ein 85-jähriger Braunauer, dass er rechtzeitig aus seiner bereits stark verrauchten Wohnung gerettet wird, bevor ein Brand um sich greifen konnte. +++ 29. August: Ein Polizist wird in Pfaffstätt durch eine Selbstschussanlage verletzt, die ein 85-Jähriger auf seinem Grundstück installiert hatte. Wegen eines Nachbarschaftsstreits waren die Beamten gerufen worden. Bei dem Mann werden mehrere Waffen und Munition gefunden. Nach dem Vorfall wird gegen ihn ein Waffenverbot ausgesprochen.

14. September: Der Uttendorfer Karl Luger rettet eine Frau und zwei kleine Kinder aus einem Bach. Er wird dafür als „Oberösterreicher des Jahres“ nominiert. +++ 29. September: Der aus Ranshofen stammende Martin Klein, der als Botschafter in mehreren Ländern tätig war, stirbt in Wien.

4. Oktober: Der Welttierschutztag gibt Anlass zur Diskussionen rund um den Fortbestand des Tierheims in Lochen.

18. November: Der ehemalige Landtagsabgeordnete Josef Peter Hutterer stirbt im Alter von 95 Jahren. Der Braunauer gehört der FPÖ an.

12. Dezember: Der Bahnhof Ostermiething und die Verlängerung der Salzburger Lokalbahn werden eröffnet. – In Ostermiething wird eine Post-Angestellte brutal ausgeraubt. +++ 17. Dezember: Ein Braunauer Gastronom wird bei einer Suchaktion tot in einem Teich aufgefunden. +++ 18. Dezember: Auch Simbach entscheidet sich für ein gemeinsames Stadt- und Standortmarketing mit Braunau.

 

Kommentare anzeigen »
Artikel Monika Raschhofer 31. Dezember 2014 - 00:04 Uhr
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS