Lade Inhalte...

Innviertel

Bockbier-Anstich mit Kraftlackel

12. Oktober 2018 00:04 Uhr

Bockbier-Anstich mit Kraftlackel
Lukas Weißhaidinger (l.)

RIED. Zum Weißbierbock-Anstich in der Brauerei Ried haben sich Hunderte Gäste eingefunden – wobei Lukas Weißhaidinger aus Taufkirchen an der Pram, der zuletzt Europameisterschaftsbronze im Diskuswurf holte, kräftig zuschlug und den Anstich sportlich-professionell meisterte.

Weißhaidinger ist Markenbotschafter für die süffige "Rieder Weiße alkoholfrei", gönnte sich beim Fest in der Brauerei Ried aber einen Krug Alkoholisches. "Heute habe ich mir einen Schluck verdient. Nächste Woche ist Trainingsbeginn. Ausdauer, Radfahren. Die kommende Saison wird wettkampfmäßig eine lange. Wichtig ist, verletzungsfrei zu bleiben."

Brauereiobmann Willi Bauböck lobte beim Weißbierbock-Anstich besonders auch Braumeister Josef Niklas. "Es ist wieder etwas Besonderes gelungen. Eine Geschmacksexplosion!", so Bauböck.

Bockbier-Anstich mit Kraftlackel
Fest mit Markenbotschafter

Künftig auch Olympia-Bier?

Vom Duft her leicht nach Banane und Vanille – so beschreibt Braumeister Niklas den heurigen Rieder Weißbierbock. "Bekömmlich mild mit reifen Fruchtnoten. Nach einem heißen Sommer ein angenehmer Begleiter am Abend zum Entspannen", so Niklas zum Bock, der sich mit 6,5 Prozent einstellt.

Weiteres Ziel mit Markenbotschafter Weißhaidinger: "Wir wollen mit ihm ein Olympia-Bier brauen", so Josef Niklas in der Hoffnung auf weitere großartige Erfolge des Innviertler Diskuswerfers. (sedi)

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Innviertel

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less