Lade Inhalte...

Innviertel

"BioTop": Gemeinschaftsgetragene Landwirtschaft als Zukunftmodell

01. Dezember 2019 08:04 Uhr

"BioTop": Gemeinschaftsgetragene Landwirtschaft als Zukunftmodel
Bio-Bäuerin Simone Haslehner zusammen mit ihrer einjährigen Tochter bei ihrer Lieblingsbeschäftigung, dem Brot backen. Die Familie zieht bald um. Die selbstgemachten Brote von Simone Haslehner gibt es aber auch weiterhin.

DIERSBACH, ANDORF. Drei Bio-Bauern im Bezirk schlossen sich mit einer Gruppe von Konsumenten zusammen, die die Kosten der Produktion der Lebensmittel decken und dafür die Ernte der Höfe erhalten.

  • Lesedauer etwa 3 Min
Seit 2015 hat Simone Haslehner gemeinsam mit ihrem Mann Daniel den Biohof Himsl in Diersbach gepachtet. Gemeinsam mit dem Ehepaar Mayer aus Andorf gründeten die Haslehners Ende 2015 eine gemeinschaftsgetragene Landwirtschaft (GeLawi). Seit 2018 ist auch der Biohof Reitinger aus Enzenkirchen mit dabei. Um sich von anderen GeLawi’s zu unterscheiden, wurde nun "BioTop" gegründet. Natürlich durften auch bei der Namensfindung alle MItglieder mitentscheiden.
 

Dieser Inhalt ist exklusiv für Digital-Abonnenten verfügbar.
OÖNplus ist ab sofort Teil des OÖNachrichten Digital-Abos.

Sofort weiterlesen mit OÖNplus:

  • doneExklusive Inhalte von mehr als 100 OÖN-Journalisten
  • doneKommentare, Analysen und Hintergründe zu aktuellen Themen
  • doneMerkliste: Speichern Sie Artikel, Themen oder Lieblingsautoren
  • done+ alle weiteren Vorteile des Digital-Abos, wie zB. das OÖNachrichten ePaper