Lade Inhalte...

Innviertel

Betrunkener lud Gewehr vor der Haustür durch

27. November 2020 00:04 Uhr

PASSAU. Völlig durchgedreht hat ein 34-jähriger Mann im Stadtgebiet von Passau.

Zuerst trat er in einem Mehrfamilienhaus gegen mehrere Wohnungstüren. Anschließend trat er so lange mit dem Fuß gegen die Tür einer 29-Jährigen, bis der Rahmen brach und die Tür offen stand. Der Frau erklärte er, dass er sich bei der Wohnungsnummer getäuscht habe. Laut der Passauer Polizei ging der erheblich betrunkene 34-Jährige daraufhin vor das Haus, wo bereits mehrere verständigte Polizeibeamte warteten.

Da der Passauer ein Gewehr mit sich führte und dieses durchlud, wurde er mit gezogener Polizeiwaffe aufgefordert, sein Gewehr abzulegen. Der Aufforderung kam der Mann zwar nach, ging aber unmittelbar wieder in Richtung seines Gewehres. Daraufhin wurde er von der Polizei zu Boden gedrückt, gefesselt und zur Dienststelle gebracht. Es stellte sich heraus, dass es sich bei dem Gewehr um eine Anscheinswaffe handelte.

Auf der Polizeidienststelle beleidigte der Passauer die Beamten mehrfach als "dumme Arschlöcher" und bespuckte die Polizisten. Der 34-Jährige verbrachte die Nacht in Haft. Gegen ihn wird jetzt wegen mehrerer Straftaten ermittelt.

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Innviertel

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less