Lade Inhalte...

Innviertel

Bauhoftheater Braunau: neues Jahr, neuer Vorstand, neues Programm

09. April 2021 00:04 Uhr

Bauhoftheater Braunau: neues Jahr, neuer Vorstand, neues Programm
Organisationsteam für den Kultursommer 2021 – Kooperation Bauhoftheater und Hoferie

BRAUNAU. Der grenzübergreifend aufgestellte Verein plant einen Kultursommer 2021.

Man stehe mit viel Motivation und Inspiration in den Startlöchern für den "Braunauer Kultursommer 2021" und habe jetzt auch den Vereinsvorstand neu gewählt, so das Bauhoftheater Braunau. Obmann ist nun Wolfgang Dorfner mit Dita Sommerauer als Stellvertreterin. Als Geschäftsführer und künstlerischer Leiter soll künftig der bisherige Obmann, Robert Ortner, eingesetzt werden.

Das Vorstandsteam wird durch Gabriele Pointner, Alex Morgenroth und Eveline Bauer verstärkt und von den Beiräten Elke Kaiser, Hans Dzugan, Ralf Kuchler und Tina Rechl unterstützt.

Wie der gesamte Verein bestehe nun auch der Vorstand aus einer bestens bewährten innviertlerisch-bayerischen Mischung. Ziel der neuen Führung sei, das Bewährte weiterzuführen, aber auch neue Wege einzuschlagen, um das kulturelle Angebot für die Region noch vielfältiger zu gestalten.

Hoffen auf Besserung

Die Verantwortlichen seien trotz der Coronakrise zuversichtlich am Arbeiten und Planen für eine von 9. Juli bis 7. August im Konventgarten Ranshofen vorgesehene Eventreihe. Beim "Braunauer Kultursommer 2021", in dessen Mittelpunkt die Theaterproduktion "Ein Sommernachtstraum" von William Shakespeare stehen soll, sind auch Musikkonzerte in Kooperation mit dem Verein "Hoferie", eine Familientheater-Produktion sowie eine Kunstaktion angedacht. Durch die aktuelle Situation sei das Bauhoftheater-Team naturgemäß mit Planungsunsicherheiten konfrontiert, jedoch zuversichtlich, dass sich die Lage ab Mai verbessert. Es werde an entsprechenden Hygienekonzepten gearbeitet, und für den Fall der Fälle gebe es auch einen Plan B. Der länderübergreifend arbeitende Verein hoffe vorsichtig auf eine baldige Grenzöffnung, um Probentermine und Organisationstreffen, die aktuell per Videochat ablaufen, vor Ort gemeinsam durchführen zu können.

"Kultur ist nicht alles, aber ohne Kultur ist alles nichts! Theater, Musik und Kunst helfen Akteuren wie Zuschauern dabei, die drastischen Einschnitte emotional zu verarbeiten und wieder neue Kraft und Inspiration zu schöpfen", so der neue Obmann Wolfgang Dorfner.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Innviertel

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less