Lade Inhalte...

Innviertel

Auto rollte von der Fähre in die Donau

Von nachrichten.at   07. Oktober 2021 08:32 Uhr

Es standen acht Feuerwehren mit rund 80 Einsatzkräften im Einsatz.

VICHTENSTEIN. Auf der Anlegestelle der Fähre in Vichtenstein (Bezirk Schärding) ist am Mittwoch ein unbesetztes Auto ins Rollen gekommen und in die Donau gestürzt.

Der Besitzer, ein 40-jähriger Deutscher, hatte laut Polizei vergessen die Handbremse anzuziehen. Um 15 Uhr, als er mit der Fähre von Kasten nach Obernzell fuhr, passierte das Unglück. 

Die Feuerwehren Engelhartszell, Pyrawang und Vichtenstein sowie die bayerischen Kameraden aus Obernzell wurden alarmiert. Auch die Feuerwehrtaucher aus Schärding, Ried, Niederranna und Erlau rückten an, um das versunkene Fahrzeug im Wasser zu orten. Mithilfe von Hebeballons und einem Kran gelang es den Einsatzkräften, das Auto in der Dunkelheit aus dem Wasser zu holen. 

Einsatzleiter Rudolf Tuma zeigte sich erleichtert: "Zum Glück haben sich im Fahrzeug keine Personen befunden."

 

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

1  Kommentar expand_more 1  Kommentar expand_less