Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Mittwoch, 14. November 2018, 07:35 Uhr

Linz: 4°C Ort wählen »
 
Mittwoch, 14. November 2018, 07:35 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Innviertel

Zum Abschied Wein und wandern für Weinberger

HELPFAU-UTTENDORF. Zeit-Geschenke für den scheidenden ÖVP-Bezirksobmann.

Franz Weinberger gratuliert Nachfolger Hannes Waidbacher. Bild: (Hatheuer)

Viele Besucher, eine berührende Abschiedsrede, vielfältige Dankesworte, eine deutliche Neuwahl, Neuigkeiten aus den Bünden, ein lächelnder Landeshauptmann – aus diesen Zutaten bestand der ÖVP-Bezirksparteitag in Uttendorf. Seit März 2003 war Franz Weinberger, Bürgermeister von Altheim und Landtagsabgeordneter außer Dienst, Bezirksparteiobmann und hat fast alle Veranstaltungen im Bezirk besucht.

Zu seinem Nachfolger wurde der Braunauer Bürgermeister Hannes Waidbacher mit großer Mehrheit gewählt – 98,18 Prozent der Delegierten stimmten für ihn. Auch die anderen Vorstandsmitglieder am Wahlvorschlag erhielten große Zustimmung – 97 bis 100 Prozent, wie Wahlleiter Manfred Feichtinger, Bürgermeister in St. Veit, verkündete.

"Unser Land hat nicht nur eine starke Region, sondern breit gestreut wirtschaftliche Stärke, Braunau ist dafür ein Paradebeispiel", sagte Landeshauptmann Thomas Stelzer. Und lobte den "optisch jugendlichen Kugelblitz aus Altheim" für seinen Einsatz. Seit 1997 waren Weinberger und Stelzer gemeinsam im Landtag. "Wenn er nicht auf offene Ohren gestoßen ist, hat er uns die Ohren geöffnet – eine starke Stimme für die Region, über Parteigrenzen hinweg respektiert und im Bezirk allgegenwärtig", beschrieb Stelzer den Ex-Parteiobmann des Bezirks Braunau. "Ich scheide in Dankbarkeit, Demut und Zufriedenheit. Ihr habt mich unterstützt, motiviert und gefördert. Wenn ich jemandem Unrecht getan habe, entschuldige ich mich. Und ich danke für alle menschlichen Begegnungen", beendete Weinberger seine Abschiedsrede und wurde mit minutenlangem Applaus bedacht.

Durchschnaufen, mit seinen Töchtern und seiner Frau reden habe er schon müssen, als die Bitte an ihn herangetragen wurde, die ehrenvolle Aufgabe des Bezirksparteiobmanns zu übernehmen, gestand Hannes Waidbacher ein. "Braunau ist ein Bezirk der Möglichkeiten", spielte er auf den Slogan des Landeshauptmanns an, sprach von Stärken, Potenzial und Perspektiven. "Ich danke für das Vertrauen", sagte Hannes Waidbacher am Ende des Parteitags und stellte als ersten Antrag, Weinberger zum Ehrenobmann zu ernennen, was sofort einstimmig beschlossen wurde.

Ehrungen: Barbara Probst (Munderfing), Bernadette Wintersteller (Schalchen), Angela Eidenhammer (Perwang), Brigitta Karl (Lochen); Franz Weinberger wurde zum Ehrenobmann ernannt.

Kommentare anzeigen »
Artikel Monika Raschhofer 08. November 2018 - 19:04 Uhr
Mehr Innviertel

Dringend benötigte Pflegekräfte fehlen: Situation wird sich noch weiter zuspitzen

EGGELSBERG/BRAUNAU. Im Bezirk Braunau lässt man nichts unversucht, um Pflegepersonal zu finden.

Brutaler Überfall wird im Jänner erneut verhandelt

RIED. Bewaffneter Raub auf Ehepaar: Prozess wird völlig neu aufgerollt.

"Innviertel seit 15 Jahren bundesweit mit stärkstem Produktions-Wachstum"

INNVIERTEL. Wirtschaftskammer verweist im Rahmen einer Aktion auf die Stärke heimischer Firmen.

"Die Harmonie mit Peter Reithmayr passt einfach"

GEINBERG. Vorarlberger Starkoch Sascha Kemmerer kochte mit Aqarium-Küchenchef ein Sechs-Gänge-Menü.

Lehrberufsmesse in Ried bietet 55 Aussteller auf

RIED. Die Wirtschaftskammer sei in Zusammenarbeit mit den Unternehmen und anderen Institutionen bemüht, ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS