Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Sonntag, 18. November 2018, 17:56 Uhr

Linz: 4°C Ort wählen »
 
Sonntag, 18. November 2018, 17:56 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Innviertel

XTREMEtour: Innviertler wollen vorne mitmischen

RIED/SCHÄRDING. Zwei Innviertler qualifizierten sich für die Outdoor-Challenge "4youCardXTREMEtour18" diesen Sonntag.

XTREMEtour: Innviertler wollen vorne mitmischen

Kandidat Jakob Wegenschimmel Bild:

Unter den zwölf Teilnehmern, die ab kommenden Sonntag, 15. Juli, um den Sieg bei der XTREMEtour18 der 4youCard kämpfen, sind auch zwei Innviertler.

Aus Geinberg geht der 23-jährige Software-Entwickler Jakob Wegenschimmel für das Team "Energie AG" an den Start. Für das Team "OÖNachrichten" wird als jüngste Teilnehmerin die 18-jährige Schülerin Monika Kubai aus Schärding antreten.

In Zweierteams ist in verschiedenen Disziplinen wie Canyoning, Berglauf, Biken, Schwimmen, Kajak, oder Bergsteigen sportliches Geschick und vor allem Teamgeist gefragt. Wer am Ende den sechstägigen Bewerb gewinnt, bestimmt sowohl eine Fachjury als auch alle 4youCard-Fans.

XTREMEtour: Innviertler wollen vorne mitmischen

Monika Kubai beim Training für die XTREMEtour 

Per SMS-Voting kann man täglich für seine Favoriten abstimmen. Unter der Nummer 0677 / 62 94 45 71 kam man für das Team "Energie AG" und unter 0677 / 62 94 45 56 für das Team der OÖN abstimmen.

"Ich erhoffe mir von der XTREMEtour, dass es eine Woche mit tollen Leuten wird, die mich an meine körperlichen Grenzen bringt", sagt Wegenschimmel und Kubai meint: "Ich erwarte mir ein unvergessliches Erlebnis von dem ich meinen Kindern und Enkeln später noch erzählen werde." (es)

Kommentare anzeigen »
Artikel 13. Juli 2018 - 00:04 Uhr
Mehr Innviertel

Kampfansage an den Plastikmüll

INNVIERTEL. Projektteam der BHAK entwickelte umweltfreundliche Verkaufsstrategie.

Erstes Buch mit erst 15 Jahren: "Ich lese und schreibe einfach gerne"

OSTERMIETHING, TARSDORF. Chiara Sue Seidl liest am Samstag, 24. November, aus ihrem Erstlingswerk.

Von stillenden Bäumen und essbaren Rosenkränzen

ESTERNBERG. Waldschule wiedereröffnet: Wo nicht nur die Jugend Neues erfährt und Kraftplätze staunend ...

Einmal Mundhygiene für die Katz’

HELPFAU-UTTENDORF. Die Hochmayrs sind erste Anlaufstelle für alle, die ihren Tieren Gutes tun wollen.

"Da kann man sich engagieren und was erreichen, daheim wars zu gefährlich"

BRAUNAU. Die Braunauerin Lizeth Außerhuber-Camposeco ist in einer Militärdiktatur aufgewachsen.
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS