Lade Inhalte...

Innviertel

Wildwarngeräte als Erfolg

21. November 2014 00:04 Uhr

Wildwarngeräte als Erfolg
Auf Leitpflöcken angebracht

INNVIERTEL. Weniger Wildunfälle, System mit HTL Braunau.

Auf Streckenabschnitten mit Wildwarngeräten, die in Zusammenarbeit mit der HTL Braunau weiterentwickelt werden, sei die Zahl der Wildunfälle um 81,1 Prozent gesunken, so VP-Landeshauptmannstellvertreter Franz Hiesl. Die Reduktion der Unfälle beziehe sich auf einen Beobachtungszeitraum von 2010 bis 2014 und der Zeit davor ohne Warngeräte. Wegen des Erfolgs werde die Finanzierung bis 2019 fortgeführt.

Im Innviertel sei es auf einem Abschnitt bei Mining zu einem Rückgang von 18 Wildunfällen im Jahr 2010 auf drei Unfälle im Jahr 2014 gekommen, auf einem Abschnitt bei Auerbach um 16 auf drei. Die Geräte verfügen über optische und akustische Warneinheiten, Sensoren erkennen Autos.

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less