Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Freitag, 14. Dezember 2018, 08:52 Uhr

Linz: -1°C Ort wählen »
 
Freitag, 14. Dezember 2018, 08:52 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Innviertel

Von der Wurst bis in den Weltraum

MAUERKIRCHEN. Nägel & Klammern: Firma Beck setzt neben dem Hauptgeschäft auf Nischen aller Art.

Von der Wurst bis in den Weltraum

Geschäftsführer Christian Beck in Mauerkirchen Bild: Beck Fastener Group

Unterschiedlicher könnten die Branchen nicht sein, die der Befestigungsmittelhersteller, die Beck Fastener Group, bedient. In diesem Jahr hat die Firma mit Hauptsitz in Mauerkirchen die sogenannte "Weltraumklammer" in das All geschickt. "Eine fett- und rückstandslose Klammer für die Befestigung der Isolationsmatten für Satelliten", wie Geschäftsführer Christian Beck aufklärt. Es sei eine echte Tüftelei gewesen, eine solche Klammer herzustellen, die Mond- und Sonnenschatten ohne Schäden überstehen kann. Ein weiteres Produkt, das aus dem Hause Beck stammt, ist für Würste. "Die Klammern an jedem Ende der Wurst, die den Inhalt fest zusammenhalten müssen, machen auch wir", sagt Beck. Dazu werden nicht nur die Klammern, sondern auch die passenden Maschinen hergestellt und verkauft. Ein Aluminiumklipp, um Socken für den Verkauf paarweise zu bündeln, Klammern für Drahtgitterkörbe, Polstermöbel, Nägel für den Fertighausbau, den Innenausbau und so weiter und so weiter – das stellt die Firma her. "Wir würden gerne eine Masse an Nischen bedienen, die Standartprodukte dürfen wir aber nicht außer Acht lassen", betont Beck, schließlich seien die magazinierten Befestigungsmittel wie Nägel und Klammern das Fundament des Erfolges. "Wir wissen, wo wir stark sind, versuchen aber trotzdem, den Horizont breit anzulegen", sagt der Geschäftsführer.

"Scrails": Nägel als Schrauben

Dass er sich aber nicht auf dem Erfolg seiner Vorfahren ausruhen kann, ist Christian Beck bewusst. Er setzt auf Innovationen und Weiterentwicklungen. Bestes Beispiel: Die "Scrail", eine Mischung aus Schraube und Nagel, die Worte zusammengemixt aus den englischen Wörter "screw" für Schraube und "nail" für Nagel. "Uns geht es vor allem darum, den Konsumenten zu entlasten", sagt Beck. Deshalb gibt es Schrauben aus der Mauerkirchner Firma, die nicht mühsam mit einem Akkuschrauber eingedreht werden müssen, sondern "hineingeschossen" werden. Das erspart jede Menge Zeit.

Zehn Entwickler hat die Firmengruppe beschäftigt, sie können sich laut Beck frei austoben. So entstanden auch die magazinierten Holznägel. Diese sollen genauso gut halten wie herkömmliche Nägel, verhindern aber Wärmebrücken zum Beispiel bei Fertighäusern aus Holz. Dafür hat die Firma Beck Patent angemeldet. 99 Prozent der Ware, die in Mauerkirchen hergestellt wird, werden exportiert. "Unser Hauptmarkt ist Nordamerika, aber auch Skandinavien, Finnland, Australien, Neuseeland", sagt Beck. Im deutschsprachigen Raum ist vor allem die Schweiz ein guter Markt. Neuseeland übrigens, weil dort die Schafzucht weit verbreitet ist und die Firma Beck leicht zu handhabene Klammern für die Weidenzäune herstellt.

Österreich zweite Heimat

Dass die eigentliche deutsche Unternehmerfamilie im oberösterreichischen Mauerkirchen ihre Zentrale hält, hat mit der Geschichte zu tun. Nach dem Zweiten Weltkrieg, als das deutsche Wirtschaftswunder eintrat, hat sich die Familie Beck auf die Produktion von Befestigungsmitteln spezialisiert, während man in den Jahren davor Klammern, vor allem für den Eigenbedarf in der damaligen Druckerei herstellte. Österreich zählte zu dieser Zeit zur Europäischen Freihandelsassoziation (EFTA), weshalb sich Raimund Beck, der die Hauptfirma im deutschen Waldkraiburg ansiedelte, auf den Weg nach Standorten im nahen Österreich machte. In Mauerkirchen wurde er schließlich fündig und eröffnete im Innviertel eine Tochterfirma. Diese wurde immer erfolgreicher, weshalb sich die Familie in den 90ern entschloss, die Firmenstruktur zu ändern und in Mauerkirchen den Hauptsitz anzumelden. Mittlerweile wurde die Firma in Waldkraiburg mit der Mauerkirchner zusammengelegt. "Wir haben viele Mitarbeiter mitgenommen, sie fahren nach Mauerkirchen gemeinsam in Shuttle-Bussen zur Arbeit", sagt Beck.

Zahlen und Fakten

50 Millionen: Der Umsatz der Firma liegt bei 50 Millionen Euro. Sie beschäftigt rund 450 Mitarbeiter weltweit, 250 davon sind in der Mauerkirchner Zentrale.

25 Millionen: Pro Tag werden in Mauerkirchen eine Viertelmillion Nägel und Schrauben hergestellt. Rund 100.000 Klammern werden produziert. Dazu verbraucht das Mauerkirchner Unternehmen rund 4000 Tonnen Stahl pro Monat.

4 Standorte: Der Hauptsitz der Firma Beck Fastener Group ist in Mauerkirchen. In Italien werden die Nagel- und Klammern-Schussgeräte hergestellt, die Firma heißt Fasco. In Nordamerika gehören zwei Firmen zu Beck. Die Übernahme einer weiteren steht kurz bevor, wie Christian Beck verriet.

 

 

Kommentare anzeigen »
Artikel Magdalena Lagetar 25. Mai 2016 - 09:54 Uhr
Mehr Innviertel

Arbeitskollegin im Bordell mit Messer bedroht: "Mache dich kaputt"

INNVIERTEL. Prostituierte muss sich deshalb im Landesgericht Ried wegen des Vergehens der gefährlichen ...

Kiloweise Drogen verkauft: Angeklagte beschuldigten sich gegenseitig

BEZIRK BRAUNAU. Einem 38-Jährigen und einer 27-Jährigen drohen mehrjährige Haftstrafen.

Innviertler Stadt-Umland-Partner wollen nun konkrete Projekte starten

INNVIERTEL. Schwerpunkt liegt auf Radverkehr, Siedlungsentwicklung und Naherholung.

UVC Ried schlägt Amstetten mit 3:0 "Das war unser bestes Saisonspiel"

RIED. Volleyball-Bundesliga: Innviertler feierten am Mittwoch daheim den fünften Saisonsieg.

Ausstellung über Brauchtum in Herzogsburg

BRAUNAU. Bräuche haben vor allem zu Weihnachten Hochkonjunktur, in Braunau werden einige zur Schau gestellt.
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS