Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Dienstag, 25. September 2018, 19:00 Uhr

Linz: 12°C Ort wählen »
 
Dienstag, 25. September 2018, 19:00 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Innviertel

Unabsichtlich E-Herd eingeschaltet: Küchenbrand

ST. PETER AM HART. Eine unabsichtlich eingeschaltete Herdplatte hat am Donnerstagnachmittag in St. Peter am Hart (Bezirk Braunau am Inn) einen Küchenbrand ausgelöst.

Feuerwehr

(Symbolfoto) Bild: Volker Weihbold

Der Hausbesitzer hatte kurz zuvor Lebensmittel in der Küche abgestellt. Dabei dürfte er unabsichtlich und unbemerkt an dem Elektroherd angekommen sein und dadurch eine Herdplatte eingeschaltet haben. Mehrere auf dem E-Herd abgestellte Gegenstände gerieten dadurch in Brand. 

Der Hausbesitzer bekam davon vorerst nichts mit. Zum Ausbruch des Feuers hielt er sich nicht im Haus auf. Die Freiwillige Feuerwehr St. Peter am Hart war mit 22 Mann im Einsatz und konnte den Brand rasch löschen. Ein Teil der Kücheneinrichtung wurde durch den Brand zerstört und durch die Rußentwicklung angrenzende Räume stark verunreinigt.

Fremdverschulden ist laut Polizei auszuschließen. Personen oder Nachbarobjekte waren nicht gefährdet.

Kommentare anzeigen »
Artikel nachrichten.at 13. Oktober 2017 - 09:13 Uhr
Mehr Innviertel

SP-Gemeindevertreter schlagen wegen der Finanzentwicklung Alarm

INNVIERTEL. Pflichtausgaben steigen deutlich schneller als die Einnahmen, so Gemeindevertreter.

Großer Ärger wegen Brückensperre

RIED. Fußgängerbrücke bei Bahnhof Ried gesperrt – Stadtteil "abgeschnitten".

Das Innviertel zu Gast bei den OÖN: Wir zeigen Ihnen das neue Herz von Linz

INNVIERTEL, LINZ. "Jetzt red i" mit Führung durch den modernen Newsroom am Donnerstag, 4. Oktober.

Kulinarischer Kalender im AQARIUM: Spitzenköche und Kaviarexperte

GEINBERG. Vorarlberger Spitzenkoch Sascha Kemmerer kocht am 8. November in Geinberg auf.

31 Millionen Euro für modernen Bahnhof Braunau

BRAUNAU. Mit dem gestrigen Spatenstich starteten die Arbeiten für das Projekt, das 2020 abgeschlossen sein ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS