Lade Inhalte...

Innviertel

Supermarkträuber kommt bald ins Innviertel

02. Mai 2016

Supermarkträuber kommt bald ins Innviertel
Nach Überfall in Ostermiething vom 12. Dezember 2014

SCHÄRDING/RIED/OSTERMIETHING. 55-jähriger Deutscher soll in Schärding, Ried, Mattighofen und Ostermiething Geschäfte überfallen haben.

Ein Deutscher, der im Innviertel Supermärkte und eine Postfiliale überfallen haben soll, wurde in Vorarlberg gefasst – er sitzt dort in Untersuchungshaft und soll bald nach Oberösterreich überstellt werden, weil das Verfahren von der Staatsanwaltschaft Ried übernommen wurde.

In Vorarlberg gefasst

Beim Verdächtigen handelt es sich um einen 55-jährigen Deutschen, der auch in seiner Heimat mindestens zwei Raubüberfälle verübt haben soll. Nach dem jüngsten Überfall sei der Mann mit dem Auto einer Angestellten geflüchtet.

Das Auto wurde später auf einem Parkplatz gefunden – weitere Ermittlungen führten zur Herberge des Verdächtigen, einem Nächtigungsbetrieb in Vorarlberg. Eine Cobra-Einheit nahm den Mann fest und fand Raubbeute, Raubutensilien und eine Pistole samt Munition. Der Deutsche habe mittlerweile gestanden, mehrere Raubüberfälle begangen zu haben. Und es wird geprüft, ob der Mann für weitere in Österreich verübte Taten in Frage kommt.

Nach dem Abgleich von Zeugenaussagen und Aufnahmen von Überwachungskameras soll der 55-Jährige zumindest für fünf Überfälle in Oberösterreich im Zeitraum von Ende 2014 bis März 2016 verantwortlich sein. Neben einer Bankfiliale in Linz soll der Mann vier Mal im Innviertel zugeschlagen haben.

Am 19. November 2014 wurde ein Supermarkt in Schärding überfallen, wobei sich der Täter zu Geschäftsschluss im Lokal versteckt hatte und nach dem Ladenschluss zwei Angestellte bedrohte und Geld forderte. Der Täter fesselte zwei Angestellte und flüchtete mit der Beute.

Wenige Tage später, am 28. November 2014, wurde ein Supermarkt in Ried überfallen – der Täter wartete vor Geschäftsbeginn auf die Angestellten. Wobei einer Angestellten die Flucht gelang, eine weitere Angestellte konnte sich auf der Toilette einsperren. Der Täter musste ohne Beute flüchten.

Am 12. Dezember 2014 war das Ostermiethinger Postamt an der Reihe. Der Täter fesselte beim Überfall eine Angestellte und flüchtete. Im Dezember 2015 folgte ein erfolgloser Bankraub in Linz.

Wieder Angestellte gefesselt

Im März 2016 schließlich soll der Verdächtige in Mattighofen zugeschlagen haben. Wie bei der Tat in Schärding versteckte sich ein Mann kurz vor Geschäftsschluss im Verkaufsraum – um nach Ladenschluss zwei Angestellte zu bedrohen, Geld zu fordern und zu flüchten. Wie in Schärding wurden die beiden weiblichen Angestellten gefesselt.

Auf den mutmaßlichen Täter wartet nun ein Prozess am Landesgericht Ried.

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Innviertel

2  Kommentare expand_more 2  Kommentare expand_less