Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Dienstag, 17. Juli 2018, 13:39 Uhr

Linz: 21°C Ort wählen »
 
Dienstag, 17. Juli 2018, 13:39 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Innviertel

Salzburger Lokalbahn: Seit drei Jahren ist Ostermiething nun auf Schiene

OSTERMIETHING / SANKT RADEGUND. Seit 14. Dezember 2014 fährt die Lokalbahn von Salzburg bis Ostermiething.

Salzburger Lokalbahn: Seit drei Jahren ist Ostermiething nun auf Schiene

Den neuen Endbahnhof der Salzburger Lokalbahn in Ostermiething gibt es seit drei Jahren. Bild: Salzburg AG

"Wenn es die Lokalbahn nicht gäbe, hätte ich wahrscheinlich schon längst den Arbeitsplatz gewechselt, denn mit dem Auto nach Salzburg zu fahren, ist eine Katastrophe", sagt Josef Sigl aus St. Radegund. Seit 17 Jahren fährt er mit Bahn zur Arbeit nach Salzburg, seit drei Jahren spart er sich mehr Zeit und Kilometer: Seither fährt die Salzburger Lokalbahn bis Ostermiething und verzeichnet einen Zuwachs von 100.000 Fahrgästen.

"Obwohl es nur gut zwei Kilometer Bahn sind und nur drei Kilometer weniger, die ich von St. Radegund aus zum Bahnhof fahren muss, profitiere ich sehr von dem Anschluss in Ostermiething. Es ist eine wesentliche Verbesserung und ich habe den Eindruck, dass die Bahn viel besser angenommen wird seitdem in Ostermiething Endstation ist", sagt Sigl, der vielen als einer der "Hariesl-Kabarettisten" bekannt ist.

Seit 14. Dezember 2014 führt die Strecke der Salzburger Lokalbahn vom Hauptbahnhof Salzburg bis nach Ostermiething. Ein Meilenstein der österreichischen Bahngeschichte, denn seit etwa 80 Jahren wurde erstmals wieder eine Bahnlinie für den Personenverkehr neu gebaut.

Um genau 2,8 Kilometer wurde an den bisherigen Endbahnhof Trimmelkam in St. Pantaleon nach Ostermiething angestückelt. Der Lokalexpress, der in den Hauptzeiten im Halbstundentakt fährt, verbindet Salzburg und Ostermiething in nur 45 Minuten. Als eine "Aufwertung der Region" bezeichnet Ostermiethings Bürgermeister Gerhard Holzner die Verlängerung: "Die Bahnverbindung wird bestens angenommen, sie ist ein absoluter Zugewinn in Sachen Infrastruktur. Natürlich bin ich auch schon oft mit der Lokalbahn gefahren. Sie ist der Anschluss an die Kulturmetropole Salzburg und ein Gegenmittel gegen den Verkehrskollaps in Salzburg.

Von Salzburg nach Ostermiething gibt es 30 Haltestellen, zum Teil Bedarfshaltestellen. Sechs davon in St. Pantaleon, zwei in Ostermiething. Neben dem Endbahnhof ist auch die Bedarfshaltestelle in Diepoltsdorf neu.

"Lebenskreis erweitert"

Auf den Zug aufgesprungen ist auch das Stiegl Bier-Gut in Wildshut. Seit Sommer 2015 ist es von Salzburg und Ostermiething aus ebenfalls mit der Salzburger Lokalbahn erreichbar. Die Salzburg AG hat in Kooperation mit Stiegl eine eigene Bedarfshaltestelle "Gut Wildshut" errichtet.

Zuggarnituren haben auch Rampen für Rollstuhlfahrer. In Bürmoos gibt es eine Bahnsteigrampe, die den Umstieg in die Züge nach Salzburg ermöglicht. Für Josef Goser aus dem Unterfeld in Ostermiething ist die neue Haltestelle eine Verbesserung der Lebensqualität. Er nutzt seither die Lokalbahn mit seinem elektrischen Rollstuhl mehrmals wöchentlich. "Da ich mit meinem E-Rollstuhl problemlos in die Lokalbahn komme, nutze ich diese regelmäßig, um damit in die Stadt Salzburg zu fahren. Das hat meinen Lebenskreis stark erweitert, da ich nun selbständig und alleine aus Ostermiething hinaus komme", sagt Goser.

Ein Minuspunkt ist die Busanbindung. Morgens fährt zwar ein Bus etwa von St. Radegund zum Bahnhof, abends jedoch nicht, weshalb etwa Sigl nach wie vor auf ein Auto angewiesen ist, zumindest in der kalten Jahreszeit. Im Sommer fährt er mit dem Rad.

Kommentare anzeigen »
Artikel Marina Mayrböck und Manfred Fischer 21. Dezember 2017 - 12:04 Uhr
Mehr Innviertel

Weil Katze "Luna" nicht stubenrein war: Besitzer setzte sie im Nachbarort aus

SCHÄRDING. Katze wurde wohlauf gefunden: Innviertler vom Vorwurf der Tierquälerei freigesprochen.

Essen auf Rädern gibt’s in St. Martin nun elektrisch

SANKT MARTIN. Ein Umweltfreundliches E-Auto wurde kürzlich übergeben.

Donau-Tourismus sucht die Vielfalt - Neue Angebote abseits der Hotspots

GREIN. Der Donau-Radweg ist mit 674.000 Touristen im vergangenen Jahr das große Zugpferd.

Rekordaufträge und Erfolg mit neuer Entstaubung

EBERSCHWANG. Ceatec entwickelte einen neuen Nasselektrofilter zur Abgasreinigung – dieser wird ...

2700 Teilnehmer bei Jugendlager der Feuerwehr

TAUFKIRCHEN. Das 45. Feuerwehr-Jugendlager startete am Donnerstag in Taufkirchen an der Pram.
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS