Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Samstag, 18. August 2018, 18:13 Uhr

Linz: 30°C Ort wählen »
 
Samstag, 18. August 2018, 18:13 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Innviertel

Neuer Motorikpark im Holzwiesental

SCHALCHEN. Die Gemeinde Schalchen wird unmittelbar nach Schulbeginn im September im Holzwiesental einen Motorikpark auf rund 3000 Quadratmetern und einen Naturerlebnispfad eröffnen.

Neuer Motorikpark im Holzwiesental

Bürgermeister Stefan Fuchs freut sich über die neue Attraktion. Bild: Geiring

Die Kosten für dieses Projekt belaufen sich auf rund 60.000 Euro.

Große Freude über die neue Gemeindeattraktion herrschte bei SP-Bürgermeister Stefan Fuchs: "Es ist ein tolles Projekt, das vor allem bei Kindern bestens ankommen wird." Und in der Tat können sich die jüngsten Gemeindemitglieder ab Herbst nun über einen Motorikpark im Bereich der Gerätehütte "Erb" freuen, der mit einem Balanceparcours, Balancierstämmen, einem großen Stangengerüst und vielen weiteren Stationen bestückt ist. In erster Linie soll damit die Geschicklichkeit der Kinder gefördert werden, so Fuchs über das kostenlose Bewegungsangebot der Gemeinde.

Hütte mit Kochmöglichkeit

Der neue Motorikpark mit der Gerätehütte eignet sich auch hervorragend für Ferienspiele der Gemeinde und Kinderfeste. In der Hütte gibt es sogar eine Kochmöglichkeit zum Aufwärmen von Speisen. Dass dies alles bestens bei den Kindern ankommt, zeigte sich kürzlich beim Piratenfest.

Neuer Motorikpark im Holzwiesental

Natürlich werden die Anlagen in Zukunft auch von Senioren genutzt, die dadurch ihre Beweglichkeit verbessern können. Idealerweise kann der Motorikpark auch als Ausgangs- oder Endpunkt einer wunderschönen Wandertour durch das Holzwiesental genutzt werden. Dieses Naturerholungsziel wird aktuell bereits von vielen Bürgern aus Schalchen, Mattighofen und vielen Auswärtigen genutzt, weiß Fuchs.

Zudem gibt es laut Fuchs zur Vermittlung von Naturerlebnissen auf dem 4,2 Kilometer langen Rundweg mehrere Wegstationen, die mit einer Themenbeschreibung auf Tafelbildern errichtet wurden. So werden auf den Schautafeln nicht nur heimische Singvögel und verschiedene Moosarten vorgestellt, sondern auch der essbare Sauerklee, den man langsam im Mund zerkauen kann. Die zahlreichen farbigen Abbildungen sind klar und verständlich für Alt und Jung auf großen Holzschaufeln dargestellt.

Neuer Motorikpark im Holzwiesental

Es gibt verschiedene Stationen.

Von "Leader" gefördert

Die zündende Idee zu diesem Projekt hatten vor eineinhalb Jahren Vizebürgermeister Andreas Stuhlberger und Gemeinderat Roman Breckner. Laut Fuchs suchten sie beim Leader-Projekt "Oberinnviertel-Leader-Mattigtal" nach zahlreichen Fördermöglichkeiten, um das Konzept kostengünstig für die Gemeinde zu verwirklichen. So gab es am Ende eine Förderung zu den Kosten vom Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt- und Wasserwirtschaft, dem Land Oberösterreich und der Europäischen Union.

Offiziell soll der Motorik- und Naturerlebnispark kurz nach Schulbeginn im September eröffnet werden. Dazu will man auch viele Schulkinder eingeladen.

Neuer Motorikpark im Holzwiesental

Auf 3000 Quadratmetern wurde der neue Motorikpark angelegt.

Kommentare anzeigen »
Artikel Walter Geiring 02. September 2017 - 06:31 Uhr
Mehr Innviertel

Jürgen Kinz: Ein Mann mit einer großen Mission

Jürgen Kinz hat die Motocross Staatsmeisterschaft zurück ins Innviertel geholt.

"Sind Esel unterwegs, ist Geduld gefragt"

GERETSBERG. Ulrike Sparber aus Geretsberg bietet Wanderungen mit vierbeiniger Begleitung an.

"Kenne jeden Stein auf diesem Hügel"

MEHRNBACH. Motocross: Pascal Rauchenecker nützt die Sommerpause der amerikanischen Grand National Cross ...

Trainer Jäger kehrt samt Sohn Christoph nach St. Willibald zurück

ST. WILLIBALD. 2. Klasse Westnord: Nach einigen Jahren Abstinenz übernimmt Anton Jäger erneut das ...

Ein ehrgeiziger Trainer mit großen Saison-Zielen

FRIEDBURG. Landesliga und Bezirksliga West: Karl Vietz will Friedburg wieder zur besten Mannschaft des ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS