Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Samstag, 21. Juli 2018, 12:00 Uhr

Linz: 24°C Ort wählen »
 
Samstag, 21. Juli 2018, 12:00 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Innviertel

Kirchen-Missbrauchsopfer mit Film und Diskussion

TUMELTSHAM/RIED. Betroffene kirchlicher Gewalt, auch aus dem Innviertel, klagen an – Film und Diskussion mit Opfern.

Die Oberösterreich-Premiere der Filmdoku "Die Kinder lassen grüßen", in der Missbrauchsopfer der Kirche anklagen, wird am Sonntag, 27. November, um 13.30 Uhr im Starmovie-Kino Tumeltsham-Ried geboten.

Im Anschluss gibt es eine Podiumsdiskussion mit Opfern, um die es in der Doku geht, darunter ein Mann aus dem Bezirk Ried. Der Innviertler erlitt Misshandlungen, Erniedrigungen, Demütigungen und Vergewaltigungen an "Körper, Geist und Seele". Täter war ein Pater, der jahrelang in der Diözese beschäftigt war, sei durch geschickte Wohnortwechsel nie belangt worden. Ein Mittäter und ehemaliger Ordensbruder wurde später andernorts bei einer Vergewaltigung erwischt, so die Filmemacher.

Beide Täter sind bereits verstorben. Das Opfer aus dem Innviertel sagt: "Ich wünsche mir für mich noch ein lebenswertes Leben trotz ständiger Konfrontation mit meinen Vergewaltigern und ein Ende der dümmsten aller Fragen: Warum hast du denn damals nichts gesagt?"

Ein zweites Opfer, das in der Filmdoku seinen Leidensweg schildert, sei in Österreich und Bayern von einer kirchlichen Unterkunft zur nächsten "an andere Täter weitergereicht" worden. Begleitet von der Kamera suchen die Betroffenen die Tatorte von damals auf. Nach zweijähriger Dreharbeit liege nun ein Sittenbild der Gewalt, Vertuschung und Heuchelei vor, so die Filmdoku-Macher.

Nach wie vor gebe es keine Erleichterung bei den Verbrechensopfer-Renten und keine staatliche Missbrauchskommission. Man poche auf Verjährung.

Kommentare anzeigen »
Artikel 23. November 2016 - 00:04 Uhr
Mehr Innviertel

300 Harleys und dazu Partystimmung

BRAUNAU. Drittes Harley-Treffen in Braunau mit Ausflug nach Mattighofen.

Taferlklassler im Doppelpack: Drei Zwillingspärchen zum Schulstart

PRAMET. Äußerst ungewöhnlich: Sechs von zehn Schulanfängern in Pramet sind Zwillinge

Sein Craft-Bier ist so schwarz wie Tinte

SANKT PETER. Martin Seidl aus St. Peter braut ein einzigartiges Stout – das Rezept kennt nur er selbst

Nachbarschaftsstreit gipfelte in einem Strafprozess

BEZIRK BRAUNAU. Innviertler, der wegen beharrlicher Verfolgung angeklagt wurde, kam mit einer Diversion davon

Innviertler Ehepaar baute daheim 200 Cannabispflanzen an

RIED/BRAUNAU. Die beiden 51-Jährigen wurden von einem Schöffengericht zu teilbedingten Haftstrafen ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS