Lade Inhalte...

Innviertel

„Heil Hitler“-Ruf bei Grenzkontrolle

Von OÖN/sedi   31. Januar 2017 11:55 Uhr

Bayerische Grenzkontrollen

PASSAU/SUBEN. Fahrzeuglenker und Beifahrer wurden angezeigt

Im Rahmen der bayerischen Grenzkontrollen aus der Autobahn in der Nähe von Suben missachtete ein Autofahrer die Anhaltung durch Polizisten. Der Mann fuhr weiter, sein Beifahrer schrie den Beamten bei geöffnetem Seitenfenster „Heil Hitler“ zu, so die Polizei. Der Pkw konnte später in Passau angehalten werden.

Das Auto war mit vier jungen Männern aus dem Landkreis Freyung-Grafenau besetzt. Der 18-Jährige Lenker wurde wegen der Missachtung der Anhaltung angezeigt, der 33-jährige Beifahrer gemäß dem vorgesehenen Paragrafen im Strafgesetzbuch.

24  Kommentare 24  Kommentare