Lade Inhalte...

Innviertel

Harley-Fahrer machen sich für Schwache stark

Von ho   06. August 2014 00:04 Uhr

Harley-Fahrer machen sich für Schwache stark
"Schwere Maschinen"

RIED. Es ist wieder so weit: Am Samstag, 16. August, legt die Harley-Davidson Charity-Tour einen Zwischenstopp in Ried ein.

Rund 300 Feuerstuhl-Piloten stellen sich unter dem Motto "Laut für die Leisen, stark für die Schwachen" in den Dienst einer guten Sache und sammeln für Kinder, die an einer seltenen Muskelschwächekrankheit leiden.

Um 19.30 Uhr werden rund 300 Harley-Davidson-Biker am Rieder Hauptplatz auffahren und unter dem satten Dröhnen der Motoren den Boden vibrieren lassen. Es ist das 19. Mal, dass die Lenker der schweren US-Kultmotorräder durch Österreich unterwegs sind. Gestartet wird die Tour am 13. August in Wien.

Mit Rahmenprogramm

Das Rahmenprogramm beginnt bereits um 18.30 Uhr. Es gibt Live-Musik und einen Harley-Davidson-Verkaufsstand, das Essen und Trinken steuern die Wirte am Hauptplatz bei. Die Firma Eisen-Wagner ist beim Harley-Boxenstopp mit einem Informations- und Verkaufsstand für "Milwaukee"-Werkzeuge vertreten. Ein Teil des Verkaufserlöses geht an das Hilfsprojekt. Im Rahmen der Spendenübergabe haben alle Besucher die Möglichkeit, selbst einen kleinen Hilfsbeitrag für die an Muskelschwäche leidenden Kinder zu leisten.

Am Sonntag, 17. August, setzen die Feuerstuhl-Piloten ihre Rundfahrt mit den Stationen Traun und Mödling fort. Um 10 Uhr werden die Maschinen am Rieder Hauptplatz angeworfen.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Innviertel

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less