Lade Inhalte...

Innviertel

Gründer-Wissen: "Jede Hürde, die man genommen hat, ist später ein Vorteil"

Von Monika Raschhofer   01. Dezember 2016 12:01 Uhr

Gründer-Wissen: "Jede Hürde, die man genommen hat, ist später ein Vorteil"
Alexander Wienerroither (links) und Peter Frank nutzen Röntgenbilder und Ultraschallgeräte, um Metalle zu prüfen.

BRAUNAU, HAIMING. Junger Braunauer Unternehmer ist über Staats- und Fachgrenzen hinweg erfolgreich.

Zeit müsse man schon haben für die Selbstständigkeit, nennt Alexander Wienerroither einen Faktor. Viel mehr Stunden verbringen er und sein Firmenpartner in der Arbeit als früher, als sie noch angestellt waren. Partnerin und Familie müssen da mitspielen. Die Vorteile, die den Faktor Zeit aber überwiegen, sind Eigenverantwortung, Entscheidungen treffen und Verbindungen schaffen zu können, die sonst nicht üblich sind.

Solche Verbindungen sind auch das Besondere im Unternehmen metal-check, zu dem ein technisches Büro in Braunau, ein Prüflabor in Deutschland – das bald von Haiming in den Neubau in Burgkirchen an der Alz übersiedelt –, der Software-Anbieter Metal-Media und das Grafik-Studio 7P Design gehören.

"Ein neues Unternehmen muss seine Strukturen neu entwickeln, das haben wir selbst erfahren und dafür bieten wir auch selbstprogrammierte Software an", erklärt der 33-jährige Braunauer Wienerroither eine Spezialität des Unternehmens, das im Juli 2015 gegründet wurde und bereits bis zu zwölf Mitarbeiter hat. Dokumentationen werden grafisch gestaltet und somit leichter lesbar gemacht – und sie sind mit Zugangscode auf der Firmenhomepage abrufbar, mit Such- und Listenfunktionen verknüpft. Elektrotechnik hat Wienerroither in der HTL Braunau gelernt, viele Ausbildungen in Schweißtechniken und Materialprüfungen absolviert.

Alles doppelt: auch eine Chance

"Die Genehmigung für die Verwendung radioaktiver Präparate, die wir manchmal brauchen, war in Deutschland binnen vier Wochen da, in Österreich hat es sechs Monate gedauert", nennt Wienerroither ein Beispiel für den bürokratischen Mehraufwand durch die Niederlassungen in zwei Staaten. In Österreich sei dafür das Unternehmertum besser abgesichert, die Zugänge nicht so leicht, vergleicht Peter Frank. "Jede Hürde, die man genommen hat, ist später ein Vorteil. Jetzt können wir unsere Leistungen in beiden Staaten anbieten und den Schwerpunkt dorthin verlagern, wo es gerade mehr Aufträge gibt", sieht der Jungunternehmer letztlich doch den Aufwand positiv.

Zerstörungsfreie Metallprüfung – auch vor Ort, in Kombination mit EDV und Systemtechnik, dieses Angebot nennt der Haiminger Peter Frank als Besonderheit der Firmengruppe metal-check. Und die passende Homepage kann von der zur Gruppe gehörenden Werbeagentur 7P Design erstellt werden. "Diese Schnittstellen sind oft ein Problem. Wir können unseren Programmierern erklären, was wir genau brauchen", erklärt Alexander Wienerroither. Er war gerade in Kassel, wo er ein Seminar gehalten hat. Schulungstätigkeit ist auch ein Standbein der jungen Firma. Im neuen Gebäude in Burgkirchen an der Alz ist dafür ebenso Raum wie für ein Prüflabor und Büros. "Die Branche, das Marktumfeld, Kunden, Mitbewerber sollte man kennen", rät er Gründern. Und: "Gut strukturiert sein."

 

Gründer-Serie

In Kooperation mit der Wirtschaftskammer Braunau präsentiert die Braunauer Warte am Inn, der Donnerstag-Mantel der Oberösterreichischen Nachrichten für den Bezirk Braunau, innovative Firmengründer aus der Region.

In der Serie wurden bereits Fritz Werdecker aus Mattighofen, Johannes Schober aus Lengau, Christian Woller aus St. Radegund und Thomas Fuchs aus Burgkirchen vorgestellt.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less