Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Samstag, 17. November 2018, 13:37 Uhr

Linz: 6°C Ort wählen »
 
Samstag, 17. November 2018, 13:37 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Innviertel

Freilinger-Gedenkschau muss verschoben werden

SANKT MARTIN/KREMS. Eine Gedächtnisausstellung in Krems an der Donau zum bekannten Bildhauer Prof. Hans Freilinger, der aus der Gemeinde St. Martin stammte und im Vorjahr verstarb, muss verschoben werden.

Freilinger-Gedenkschau muss verschoben werden

Bildhauer Hans Freilinger Bild: OON

Die Eröffnung der Ausstellung zum 70-jährigen Schaffen Freilingers, die am heutigen Freitag eröffnet werden sollte und zu der auch viele Innviertler erwartet waren, muss aus internen Gründen verschoben werden. Ein neuer Termin steht noch nicht fest.

„Doyen der Kunstszene“

Freilinger, der in St. Martin begraben ist, war Mitglied der Innviertler Künstlergilde und auch Träger deren höchster Auszeichnung, machte sich 1964 in Krems sesshaft. Der ausgebildete Tischler, Stuckateur, Bildhauer und Bronzegießer vollendete als letztes Werk eine große Bronzestatue als Auftragswerk für die Umfahrung Mautern. Niederösterreichs Landeshauptmann Erwin Pröll würdigte Hans Freilinger gar als „Doyen der Kremser Kunstszene“. Und der 1925 geborene Freilinger wurde mit Auszeichnungen durch das Land Niederösterreich und Krems bedacht. Im Innviertel zieren die Werke des Künstlers mehrere Kirchen und öffentliche Plätze.

In Zell an der Pram fand Hans Freilinger in Josef Furtner seinen ersten Lehrmeister, im Jahr 1960 schloss er eine akademische Ausbildung an der Wiener Akademie der bildenden Künste ab.

Kommentare anzeigen »
Artikel 24. Mai 2013 - 00:04 Uhr
Mehr Innviertel

Einmal Mundhygiene für die Katz’

HELPFAU-UTTENDORF. Die Hochmayrs sind erste Anlaufstelle für alle, die ihren Tieren Gutes tun wollen.

"Da kann man sich engagieren und was erreichen, daheim wars zu gefährlich"

BRAUNAU. Die Braunauerin Lizeth Außerhuber-Camposeco ist in einer Militärdiktatur aufgewachsen.

Einbrecher-Trio verursachte 240.000 Euro Schaden

BRAUNAU/RIED. Sachschaden war mit 150.000 Euro weitaus höher als die Beute im Wert von rund 90.000 Euro.

"Jeder Händler ist gut beraten, wenn er online präsent ist!"

INNVIERTEL. Regionaler Handel punktet (noch) mit Servicecharakter vor Ort, selbst online gehen ist aber ...

Hier piept's wohl: Lautes Gezwitscher und schönes Gefieder in allen Farben

MATTIGHOFEN. Große Vogelschau in Mattighofen – vom Wellensittich bis zum exotischen Lori.
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS