Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Samstag, 21. Juli 2018, 05:54 Uhr

Linz: 17°C Ort wählen »
 
Samstag, 21. Juli 2018, 05:54 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Innviertel

Euro-Bus: Schilling in Ried umtauschen

RIED/WIEN. Insgesamt müssten noch rund 8,5 Milliarden Schilling im Umlauf sein.

Euro-Bus: Schilling in Ried umtauschen

Der Euro-Bus macht am Samstag, 2. September, am Rieder Marktplatz einen Zwischenstopp Bild: OÖN/Nationalbank

Seit mittlerweile 15 Jahren geht der Euro-Bus der Österreichischen Nationalbank auf Tour. Am Samstag, 2. September, haben alle Innviertler am Rieder Marktplatz (9-12 Uhr und 13-18 Uhr) die Möglichkeit, ihre alten Münzen oder Banknoten umzutauschen. Die heurige Tour steht ganz im Zeichen der 500-Schilling-Banknote "Otto Wagner" und der 1000-Schilling-Banknote "Erwin Schrödinger".

8,5 Milliarden Schilling im Umlauf

Aus gutem Grund: Diese beiden Banknoten sind nur noch bis 20. April 2018 umtauschbar, anschließend verlieren diese beiden Geldscheine ihre Gültigkeit. Laut Nationalbank sei der Anteil der beiden Banknoten am noch ausständigen Schilling-Bestand von rund 8,5 Milliarden Schilling mit 1,5 Milliarden Schilling, das sind umgerechnet rund 110 Millionen Euro, relativ hoch.

Das bewährte Service-Angebot im und rund um den Euro-Bus bleibt bestehen. Neben dem kostenlosen Schilling-Euro-Umtausch und Informationen zu den Sicherheitsmerkmalen der Euro-Banknoten können sich die Besucher in der "Euro-Info-Straße" über die Kernaufgaben der Österreichischen Nationalbank informieren.

Im vergangenen Jahr tauschten 7660 Personen rund 12,4 Millionen ihrer verbliebenen Schilling-Bestände in Euro um. Alle Banknoten der letzten Schilling-Serie können unbegrenzt eingetauscht werden.

Kommentare anzeigen »
Artikel 11. August 2017 - 00:04 Uhr
Mehr Innviertel

Taferlklassler im Doppelpack: Drei Zwillingspärchen zum Schulstart

PRAMET. Äußerst ungewöhnlich: Sechs von zehn Schulanfängern in Pramet sind Zwillinge

Sein Craft-Bier ist so schwarz wie Tinte

SANKT PETER. Martin Seidl aus St. Peter braut ein einzigartiges Stout – das Rezept kennt nur er selbst

Nachbarschaftsstreit gipfelte in einem Strafprozess

BEZIRK BRAUNAU. Innviertler, der wegen beharrlicher Verfolgung angeklagt wurde, kam mit einer Diversion davon

Innviertler Ehepaar baute daheim 200 Cannabispflanzen an

RIED/BRAUNAU. Die beiden 51-Jährigen wurden von einem Schöffengericht zu teilbedingten Haftstrafen ...

Erich Rippl: "Auf das Innviertel nicht vergessen"

LENGAU/LINZ. In der Diskussion um die umstrittenen Grenzkontrollen meldet sich jetzt auch ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS