Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Mittwoch, 19. September 2018, 20:14 Uhr

Linz: 19°C Ort wählen »
 
Mittwoch, 19. September 2018, 20:14 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Innviertel

Ein vielstimmiger Hochgenuss: Chorus Sine Nomine kommt nach Ried

RIED. Der Chor singt beim Adventkonzert von Rotary und Lions Club am 7. Dezember.

Ein vielstimmiger Hochgenuss: Chorus Sine Nomine kommt nach Ried

Kreativ auch beim Foto-Shooting: Der Chorus Sine Nomine ist nächste Woche in Ried zu hören. Bild: Moritz Wustinger

Einer der besten und gefragtesten Chöre Österreichs ist bei einem Adventkonzert am 7. Dezember in der Rieder Stadtpfarrkirche zu hören (Beginn 19 Uhr). Rotary Club Ried und der Rieder Lions Club haben den "Chorus Sine Nomine" zu einem Advent-Benefizkonzert ins Innviertel geholt.

Es wird ein stimmungsvoller Abend, den das 1991 gegründete und von Johannes Hiemetsberger geleitete Vokalensemble unter dem Titel "Zimt" bieten wird: Klassisches, Traditionelles, Modernes und Neues wechseln im Programm des Ensembles ab. Zu den klassischen Vokal-Arrangements bietet der Chor auch chorische Improvisationen, Obertongesänge sowie Musik für Solo-Klarinette. Ein alpenländisches Adventlied soll gemeinsam mit dem Publikum gesungen werden.

Zwei Serviceclubs, ein Gedanke

Beide Service-Clubs wollen mit diesem Benefizkonzert einen kulturellen und gleichzeitig sozialen Akzent im Adventprogramm Rieds setzen, wie Rotary-Präsident Peter Vogl und sein Amtskollege vom Lions Club, Roman Kloibhofer, betonen. Schon im Vorjahr wurde in einer gemeinsamen Aktion ein Adventkonzert gestaltet. Das wird heuer mit dem international gefragten Chor fortgesetzt. So war der Chor erst kürzlich bei einem umjubelten Auftritt in Singapur zu hören.

Karten zum Preis von 20 Euro (15 Euro für Jugendliche bis 18 Jahre) für das Benefizkonzert in der Rieder Stadtpfarrkirche sind ab sofort bei den Mitgliedern von Rotary Club und Lions Club Ried sowie in der Landesmusikschule und im OÖN-Kartenbüro erhältlich. Der Erlös wird von beiden Rieder Serviceclubs für soziale Projekte in der Region zur Verfügung gestellt. 

Kommentare anzeigen »
Artikel (rokl) 03. Dezember 2017 - 15:04 Uhr
Mehr Innviertel

Gedenktaferl: "Das ist illegal!"

BEZIRK. Ob "Führer" auf Gedenktafeln für im Zweiten Weltkrieg gefallene Soldaten stehen darf oder nicht, ...

"Größte Herausforderung ist, gutes Personal zu finden"

EGGELSBERG. Heimleiterin des Seniorenzentrums Eggelsberg im OÖN-Gespräch.

Bronze für den Ironman Wimmer

BEZIRK BRAUNAU. Ironman: Karl Wimmer holt bei der WM in Südafrika in seiner Altersklasse Bronze.

Brand im Innviertel: Bürgermeister wurde zu Lebensretter

BRAUNAU AM INN. Der Bürgermeister des Ortes und ihre Pflegerin haben in der Nacht auf Mittwoch eine ...

Rekordzahl an ausgesetzten Tieren in diesem Sommer

GOLLING/LOCHEN. Laut dem Tierschutzhof Pfotenhilfe in Lochen wurden dieses Sommer so viele Tiere ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS