Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Dienstag, 25. September 2018, 02:50 Uhr

Linz: 9°C Ort wählen »
 
Dienstag, 25. September 2018, 02:50 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Innviertel

Dreharbeiten für TV-Haustiercamp

ESTERNBERG. Sechs ausgewählte Kinder im Alter zwischen neun und zwölf Jahren wirken derzeit an Dreharbeiten für eine Staffel der TV-Serie "Haustiercamp" mit, die auf dem Animal-Spirit-Gnadenhof in Esternberg entsteht, wo rund 300 Tiere untergebracht sind.

Dreharbeiten für TV-Haustiercamp

Verschiedenste Tiere Bild: Animal Spirit

Die Aufgabe der Kinder ist es, mitzuhelfen, die Tiere zu betreuen und ihre Eltern und auch die Öffentlichkeit davon zu überzeugen, dass sie mit ihren jungen Jahren bereits genügend Verantwortungsbewusstsein haben, um selbst ein Heimtier halten zu können. Franz-Joseph Plank, Obmann von Animal Spirit: "Die Kinder dieser Haustiercamp-Serie sollen bei und unter fachkundiger Anleitung lernen, was für ein zeitlicher beziehungsweise auch emotionaler Aufwand für die Haltung eines Tieres notwendig ist und vor allem welches Tier zu ihnen passt."

In Praxistests müssen die Kinder in wechselnden Teams Pflegeaufgaben meistern. "Dass wir als Drehort ausgewählt wurden, freut uns ganz besonders", sagt Plank. Die Staffel wird im kommenden Jahr via ZDF und Kika ausgestrahlt.

Kommentare anzeigen »
Artikel 04. Oktober 2017 - 00:04 Uhr
Mehr Innviertel

Das Innviertel zu Gast bei den OÖN: Wir zeigen Ihnen das neue Herz von Linz

INNVIERTEL, LINZ. "Jetzt red i" mit Führung durch den modernen Newsroom am Donnerstag, 4. Oktober.

Kulinarischer Kalender im AQARIUM: Spitzenköche und Kaviarexperte

GEINBERG. Vorarlberger Spitzenkoch Sascha Kemmerer kocht am 8. November in Geinberg auf.

31 Millionen Euro für modernen Bahnhof Braunau

BRAUNAU. Mit dem gestrigen Spatenstich starteten die Arbeiten für das Projekt, das 2020 abgeschlossen sein ...

Ried nun bei Bodenbündnis

RIED. Boden sei die Basis unseres Lebens und ein wichtiger Klimafaktor – das Bodenbündnis setzt sich für ...

Manager für Regionalmobilität

INNVIERTEL. Ein eigener regionaler Mobilitätsmanager wird für die Region Innviertel-Hausruck aktiv.
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS