Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Donnerstag, 15. November 2018, 08:55 Uhr

Linz: 3°C Ort wählen »
 
Donnerstag, 15. November 2018, 08:55 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Innviertel

Der Innviertler Kulturkreis zeichnet den Braugasthof Vitzthum aus

HELPFAU-UTTENDORF. Traditionslokal bekommt die Plakette "Bleibende Werte fürs Innviertel".

Der Innviertler Kulturkreis zeichnet den Braugasthof Vitzthum aus

Mathias Vitzthum mit Gattin Regina, ihren zwei Kindern und Hermann Vitzthum (re.) Bild: OÖN-gann

Für seine Mischung aus Tradition und Moderne in der Brauerei sowie in der Gastronomie und den starken Zusammenhalt der Familie Vitzthum, wird der Betrieb vom Innviertler Kulturkreis (IKK) ausgezeichnet. Der Betrieb ist bereits seit mehr als 100 Jahren im Besitz der Familie. Schon seit ihren Kindertagen sind die Inhaber des Braugasthofes, Hermann und Mathias Vitzthum, im Wirtshaus tätig und packen mit an. Für die Brüder ist das Leben in der Gastronomie ein stetiger Wandel. "Man muss sich immer an die Moderne und an die Bedürfnisse seiner Gäste anpassen, um diesen gerecht zu werden. Daher muss man zum Beispiel auf der Speisekarte von veganem Essen bis hin zu Nudelgerichten alles anbieten", sagt Mathias Vitzthum. Die Wirte achten ebenso auf saisonale und regionale Produkte vom Rehwild, bis hin zu Fisch, die anschließend mit den verschiedenen Bierspezialitäten kombiniert werden. "Meine Frau Regina ist auch eine ausgebildete Biersommelierin und da ist Beer-Pairing, Essen und Bier in Kombination zu bringen, ein sehr großes Thema", sagt Mathias Vitzthum.

Auch traditionelle Speisen

Auf den Tageskarten des Wirtshauses stehen zum Beispiel auch ein gebackener Kalbskopf oder im Herbst ein gedünsteter Ochsenschlepp, den man in der Region nur selten auf den Teller bekommt. Für Hermann Vitzthum sei es daher wichtig, dass sämtliche Produkte so gut es geht verwertet werden, von der Rindssuppe bis hin zu den Äpfeln im Saft. Auch neben ihrer fixen Bierpalette werden in der Brauerei immer saisonale Biere, wie das Fastenbier oder das Kellerbier, hergestellt. "Vor allem bei den Bieren hat sich die Kundennachfrage stark verändert. Hier muss man mit der Zeit gehen und beispielsweise verschiedene Radlersorten und Leichtbiere anbieten", sagt Hermann Vitzthum. Auch das Angebot für Veranstaltungen habe sich gewandelt. In diesem Bereich bietet man sämtliche Serviceeinrichtungen an. Dabei wird das Festinventar, wie Durchlaufkühler, Stehtische, Garnituren, Gläser und Gläserspüler vermietet.

Auch wenn der Betrieb nie wirklich still steht, geht sich ein Urlaub für die Wirte aus. "Man muss auch seine Arbeit ein Stück weit zum Hobby machen. Wenn man nicht gern und aus Überzeugung Wirt ist, wird es hart werden. Man muss es leben", sagt Hermann Vitzthum.

Die Plakettenverleihung des Innviertler Kulturkreises (IKK) findet am Sonntag, 16. September, um 11 Uhr im Braugasthof Vitzthum in Uttendorf statt. Es spielen die Mattigtaler Jagdhornbläser, die Innviertler Geigenmusi und die Zeche Freihub.

Kommentare anzeigen »
Artikel Christian Gann 15. September 2018 - 09:04 Uhr
Mehr Innviertel

Frech, witzig, derb, auch noch mit 18

ASPACH. Innviertler Gstanzlsingen: Erfolgreich volljährig geworden, für 2019 gibt’s jetzt schon Karten.

Verhaltener Jubel über Deponie-Aus

WALDZELL. Seltene Krebsfunde im Vorfluter zu der geplanten Baurestmassendeponie in Schwendt – ...

Von einem, der immer wieder aufsteht

Für seinen persönlichen Beitrag erhielt Manfred Fischer einen Medienpreis

ÖVP Mattighofen entzieht eigenem Stadtrat Vertrauen

MATTIGHOFEN. Misstrauensantrag gegen Alfred Schrattenecker gestellt.

Immer mehr Mädchen an der HTL in Braunau: "Wir nähern uns langsam der 20-Prozent-Marke"

BRAUNAU. HTL lädt Schülerinnen am Freitag und Samstag zu den Mädchen-Technik-Tagen in die Schule.
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS