Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Dienstag, 17. Juli 2018, 13:33 Uhr

Linz: 21°C Ort wählen »
 
Dienstag, 17. Juli 2018, 13:33 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Innviertel

Braunaus Bezirks-Landjugend mit Kreisel für bestes Jahres-Projekt geehrt

BRAUNAU/INNVIERTEL. Landjugend-Auszeichnung für Bemühen um ländliches Handwerk mit "Landwerksmarkt".

Braunaus Bezirks-Landjugend mit Kreisel für bestes Jahres-Projekt geehrt

Kreisel für das landesweit bestes Landjugend-Projekt Bild: Landjugend Oberösterreich

700 Mitglieder der Landjugend Oberösterreich fanden sich in den Hallen der Rieder Messe zur jährlichen Landesversammlung ein – gar 2000 Besucher stürmten den Ball "Lange Nacht der Landjugend". 16 Projekte wurden bei der Landesversammlung prämiert.

Der Landjugend-Kreisel – er wird an das beste Projekt des Jahres vergeben – ging an die Landjugend Bezirk Braunau, die alte Traditionen wieder aufleben ließ, indem sie einen "Landwerksmarkt" veranstaltete. Wie man richtig Besen bindet, dengelt und töpfert findet man unter anderem im Buch "KUNST ned an HANDWERKer braucha". In Gold ausgezeichnet wurde die Braunauer Bezirks-Landjugend auch für das Projekt "Junge Leute – Altes Handwerk". Ebenfalls Gold geht an die Landjugend Gilgenberg für ein Sozialprojekt. In Silber ausgezeichnet wurde die Landjugend Franking für das Projekt "Ein Weg zu Mehrweg". Aus Innviertler Sicht mit Bronze bedacht wurde die Rieder Bezirks-Landjugend für ihr Projekt Faschingsumzug. Mit Eva-Maria Mayböck von der Landjugend Taufkirchen an der Pram stellt das Innviertel, wie berichtet, die Landesleiterin der Landjugend.

Und in der Rieder Berufsschule hatten sich mehr als 200 Landjugend-Funktionäre zu einem Kongress eingefunden, um sich über Themen auszutauschen und in 13 Workshops weiterzubilden. Das Vorjahr stand unter dem Motto "Dorfverstand – bewusst regional" mit Projekten und auch vielen Aktionen, um der Bevölkerung die Wichtigkeit der heimischen Unternehmen und Lebensmittel nahezubringen.

Kommentare anzeigen »
Artikel 12. Januar 2018 - 00:04 Uhr
Mehr Innviertel

Weil Katze "Luna" nicht stubenrein war: Besitzer setzte sie im Nachbarort aus

SCHÄRDING. Katze wurde wohlauf gefunden: Innviertler vom Vorwurf der Tierquälerei freigesprochen.

Essen auf Rädern gibt’s in St. Martin nun elektrisch

SANKT MARTIN. Ein Umweltfreundliches E-Auto wurde kürzlich übergeben.

Donau-Tourismus sucht die Vielfalt - Neue Angebote abseits der Hotspots

GREIN. Der Donau-Radweg ist mit 674.000 Touristen im vergangenen Jahr das große Zugpferd.

Rekordaufträge und Erfolg mit neuer Entstaubung

EBERSCHWANG. Ceatec entwickelte einen neuen Nasselektrofilter zur Abgasreinigung – dieser wird ...

2700 Teilnehmer bei Jugendlager der Feuerwehr

TAUFKIRCHEN. Das 45. Feuerwehr-Jugendlager startete am Donnerstag in Taufkirchen an der Pram.
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS