Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Dienstag, 11. Dezember 2018, 06:44 Uhr

Linz: 1°C Ort wählen »
 
Dienstag, 11. Dezember 2018, 06:44 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Innviertel

Betten Ammerer mit neuem Standort in Mattighofen

MATTIGHOFEN. Betten Ammerer startet mit einer neuen Filiale am Stadtplatz 24 in Mattighofen durch.

Betten Ammerer mit neuem Standort in Mattighofen

Das Mattighofner Team Bild: Ammerer

Ein Standort, der sich schon lange auf der Wunschliste des Familienunternehmens fand, so die Geschäftsleitung. Die hervorragende zentrale Lage im "goldenen Filial-Dreieck" Ried-Braunau-Salzburg, der hohe Bekanntheitsgrad der Marke Ammerer, topmotiviertes Personal, eine günstige Mitbewerbersituation und selbst das Mattighofener Stadtwappen sprechen für eine weitere Expansion des Schlafexperten Betten Ammerer, heißt es aus der Firmenleitung des Unternehmens mit seinem mehr als 400 Jahre alten Stammhaus in der Stadt Ried.

Der allgemein proklamierte Strukturwandel und generell bewegte wirtschaftliche Zeiten seien für Betten Ammerer kein Thema: Während vor allem die Großfläche dramatische Verluste erleide und die Disconter noch stärker an der Qualität sparen würden, sehe man die eigene Zukunft weiterhin in kunden- und serviceorientierten Positionierung. "Neben den mehr als soliden wirtschaftlichen Kennzahlen ist der Erfolg von Ammerer vor allem auch dem Engagement aller Mitarbeiter, dem familiären Zusammenhalt und der generell sehr guten Zusammenarbeit zu verdanken." In Mattighofen finde sich bei Ammerer eine "Leistungsschau" mit allem rund ums Bett, vier Mitarbeiterinnen sind im Einsatz.

Neun Filialen hat Ammerer in Oberösterreich, eine in Salzburg. Zwei weitere Filialen sind beim Unternehmen mit seinen 60 Mitarbeitern, das 2014 als Bettenfachhändler des Jahres ausgezeichnet wurde, in Planung. "Wir wollen unseren Kunden etwas bieten, das über den Massenkonsum hinausgeht", sagt Seniorchefin Christine Ammerer. Seit 2009 leiten die Söhne Stefan und Martin Ammerer die Geschicke des Innviertler Betriebs.

Kommentare anzeigen »
Artikel OÖN 10. Juni 2015 - 00:04 Uhr
Mehr Innviertel

Zehn Jahre Haft für Schmuggel von rund 400.000 Stück Ecstasy verhängt

SUBEN/RIED/WELS. Mutmaßlicher Auftraggeber eines millionenschweren Drogendeals in Ried verurteilt.

Besuchsdienst des Roten Kreuzes: Bedarf an Mitarbeitern steigt

BEZIRK RIED. Seit rund 15 Jahren gibt es im Bezirk Ried den Besuchsdienst des Roten Kreuzes.

"Wir können auf die Leistungen der Arbeitnehmer stolz sein"

BEZIRK RIED. Bilanz der Arbeiterkammer Ried: 2017 betrug die durchschnittliche Dauer der Arbeitslosigkeit ...

Weihnachtskomet im Anflug

INNVIERTEL. Komet Wirtanen soll tagelang mit dem freien Auge sichtbar sein.

Schüler für die heimische Schwarzpappel im Einsatz

BRAUNAU. Schwarzpappeln für Aufforstungsprojekt nachgezüchtet.
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS