Lade Inhalte...

Innviertel

17-Jähriger nach mehreren Schlägereien festgenommen

Von nachrichten.at   13. Mai 2022 16:43 Uhr

Symbolbild

RIED IM INNKREIS. Mindestens vier Menschen soll ein Nachtschwärmer im Innviertel durch Faustschläge und Tritte in den vergangenen zwei Wochen verletzt haben.

Für den aggressiven Jugendlichen klickten am Donnerstag die Handschellen. Er war seit Beginn des Monats in gleich drei Vorfälle verwickelt, bei denen es Verletzte gab. So soll er einem 21-Jährigen am 1. Mai bei einem Fest in Senftenbach ohne erkennbares Motiv einen Faustschlag versetzt haben. Danach bedrohte er den Verletzten und seinen Bruder mit dem Umbringen.

Nur eine Woche später verletzte er in einem Lokal in Ried zwei junge Männer, indem er ihnen ins Gesicht schlug. Im Anschluss fuhr er mit Freunden zu einer Privatparty nach Mehrnbach, wo die Clique allerdings nicht erwünscht gewesen sein dürfte. Die Burschen gerieten mit Gästen in eine Rauferei, wobei der 17-Jährige eine 30-Jährige durch Faustschläge und Fußtritte verletzte. Zudem bedrohte er die Partygäste mit dem Umbringen. 

"Bei der Wahl seiner Opfer ging der 17-Jährige stets willkürlich vor, keines kannte er zuvor persönlich", heißt es seitens der Polizei. Bei der Staatsanwaltschaft Ried wurde schließlich eine Festnahmeanordnung erwirkt. Der junge Innviertler wurde am Donnerstag in die Justizanstalt Ried gebracht. Zu den Tatvorwürfen zeigte er sich teilweise geständig. 

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

0  Kommentare 0  Kommentare