Lade Inhalte...

Oberösterreich

In Oberösterreichs Skigebieten soll die Saison wie geplant starten

Von OÖN   23. November 2021 00:04 Uhr

In Oberösterreichs Skigebieten soll die Saison wie geplant starten
Start der Skisaison in den ersten Dezembertagen

LINZ. Ohne Gastro und Hotels würde es "wirtschaftlich eng" werden

Seit dem Wochenende ist klar, dass Seilbahnen auch von Skiurlaubern genutzt werden dürfen, wenn sie geimpft oder genesen sind. In Oberösterreichs Skigebieten will man wie geplant in die Wintersaison starten.

Bei den Bergbahnen Hinterstoder und Wurzeralm (Hiwu) will man so früh wie möglich aufsperren, sagte Vorstandsdirektor Helmut Holzinger.

Laut Wetterprognose – ab Freitag ist ein Kälteeinbruch vorhergesagt – könnte dies der 8. Dezember sein. Voraussichtlich wird zuerst Hinterstoder bis zur Mittelstation in Betrieb gehen, die Wurzeralm eher eine Woche später. In den Familienskigebieten wie dem Hochficht ist der Start – wenn es die Schneelage zulässt – für den 4. Dezember vorgesehen. Am Kasberg soll es am 11. Dezember losgehen.

Viel mehr zu schaffen als der Wetterbericht macht Holzinger angesichts des Lockdowns und der Reisewarnungen für Österreich die "Unsicherheit für die Gastronomie und Hotellerie". Denn eine zweite Saison "ohne die Dienstleistungskette" in den Skigebieten würde bedeuten, dass es für die Bergbahnen "wirtschaftlich eng" werde. "Die Vollbremsung schmerzt furchtbar", sagt Hiwu-Chef Holzinger.

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

1  Kommentar expand_more 1  Kommentar expand_less