Lade Inhalte...

Oberösterreich

Im Oxford des Mühlviertels

Von Manfred Wolf  12. Oktober 2019 00:04 Uhr

Vor 30 Jahren zogen gemeinsam mit dem Mathematik-Genie Bruno Buchberger und seiner Forschungseinrichtung RISC die ersten 25 Studenten der Johannes Kepler Universität im Schloss Hagenberg ein. Heute tummeln sich im Softwarepark rund 3000 Studenten, Schüler, Forschende und Mitarbeiter. Eine Zeitreise ins Mühlviertel.

  • Lesedauer etwa 9 Min
1800 Studenten aus aller Herren Länder werden sich hier einmal tummeln und mehr als 70 internationale Unternehmen niederlassen. Dort oben, auf dem Hügel, dort wo die Kühe grasen, werden sich Bürogebäude, Studentenheime und Forschungseinrichtungen aneinanderreihen. Und das Herz, die Basis von alldem, ist das verfallene Schloss!