Lade Inhalte...

Oberösterreich

Im Impfzentrum: Asten-Häftling attackierte einen Justizwachebeamten

19. April 2021 00:04 Uhr

ASTEN/GALLNEUKIRCHEN. Schon wieder ist ein Wachebeamter der Justizanstalt Asten angegriffen und verletzt worden. Der Fall wirft die Frage auf, wieso der Häftling zum Impfen ins Mühlviertel gebracht wurde.

  • Lesedauer etwa 2 Min
Erneut hat ein Zwischenfall die Justizanstalt Asten, wo psychisch kranke Straftäter untergebracht sind, in die Schlagzeilen gebracht. Wie die OÖN am Samstag auf nachrichten.at als Erste berichtet haben, soll am Freitag ein als gewaltbereit bekannter Insasse (36) einen Wachebeamten attackiert und verletzt haben. Die Attacke passierte nicht in der Anstalt, sondern beim Impftermin im mehr als 30 Kilometer entfernten Gallneukirchen.