Lade Inhalte...

Oberösterreich

"Ich bin's, Karoline": Pensionistin verlor durch Trickbetrug 27.000 Euro

Von nachrichten.at   27. Februar 2020 10:00 Uhr

Alte Frau Telefon Betrug Telefonbetrug Symbolbild Pensionistin
Foto: colourbox

EFERDING. Erneut wurde eine Pensionistin in Oberösterreich Opfer von Trickbetrügern: Für eine angebliche Verwandte hob die 76-Jährige aus dem Bezirk Eferding 27.000 Euro ab , die sie dann einer vermeintlichen Anwältin übergab.

Die Betrüger handelten mit der üblichen Masche: Am Aschermittwoch gegen 9 Uhr erhielt die 76-jährige Pensionistin auf ihrer Festnetznummer einen Anruf von einer unbekannten Frau, die sie sofort in ein Gespräch verwickelte. Nach kurzer Zeit war die Oberösterreicherin der Meinung, dass es sich bei der Anruferin um einer ihrer Verwandten namens "Karoline" handelt. 

Während des Gesprächs erzählte die Frau, dass sie sich in Wels eine Eigentumswohnung gekauft habe und dafür Geld benötige. Daraufhin eilte die 76-Jährige zur ihrer Hausbank und behob insgesamt 27.000 Euro. Wenig später, gegen 11 Uhr, läutete eine vermeintliche Anwältin von "Karoline" an der Haustüre, um das Geld abzuholen. Die Pensionistin übergab der etwa 30-jährigen, mit einer blauen Kapuzenjacke samt Pelzbesatz sowie schwarzer Hose bekleideten und  rund 1,60 Meter großen Frau den Betrag sowie zwei Golddukaten. 

Polizei: So schützen Sie sich vor Betrug

Die Polizei warnte erneut eindringlich vor Trickbetrügern. So können Sie sich und Ihre Familienmitglieder davor schützen: 

• Sprechen sie mit ihren betagten Verwandten über diese Trickbetrüger und warnen sie ihre Verwandten vor derartigen Vorgehensweisen.

• Sofort auflegen, wenn ein unbekannter Anrufer von einem Geld fordert: Um sich vor Betrügern am Telefon zu schützen soll man sich gar nicht erst auf ein Gespräch einlassen, sondern am besten sofort auflegen. In dem Moment, in dem man sich auf den Anrufer einlässt, wird es schwer, dem Telefonat ein Ende zu setzen, warnt die Polizei: Die Person am Ende der Leitung ist gut geschult und darauf trainiert, einen bei der Stange zu halten. Sie wissen genau, wie sie jemanden ködern können.

• Geben sie am Telefon weder Details zu Ihren finanziellen noch zu ihren familiären Verhältnissen bekannt.

• Übergeben sie niemals Geld an unbekannte Personen

• Ältere Menschen sollten sich am Telefon nicht verunsichern oder unter Druck setzen lassen.

Sollte der Verdacht eines Betruges bestehen, bitte umgehend den Notruf der Polizei wählen oder direkt zur nächsten Polizeiinspektion gehen.

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Oberösterreich

25  Kommentare expand_more 25  Kommentare expand_less