Lade Inhalte...

Oberösterreich

Hundehalter wurde rabiat, weil sich Jogger beschwerte

Von nachrichten.at/staro   18. Juni 2019 08:45 Uhr

Hundebesitzer schlug Jogger
Hinweisschilder weisen vor Ort auf die Leinenpflicht hin.

WELS. Ein Freizeitsportler (64) stellte einen jungen Mann (26) zur Rede, weil dieser seinen Hund nicht angeleint hatte. Daraufhin schlug der Besitzer des Hundes zu. 

Passiert ist der Vorfall auf dem Treppelweg im Gemeindegebiet von Thalheim bei Wels. Ein 64-Jähriger lief am Montagabend von Schauersberg Richtung Zentrum von Thalheim. Kurz vor dem Angerlehnersteg näherte er sich einer Gruppe junger Leute, die mehrere Hunde dabei hatten.

Der Jogger blieb stehen und bat einen 26-Jährigen, er möge seinen Hund bitte anleinen. Daraufhin soll der 26-Jährige dem Mann mit der Faust ins Gesicht geschlagen haben. Der 64-Jährige stürzte und verletzte sich dabei im Gesichtsbereich. Die Gruppe suchte daraufhin das Weite. Doch die Polizei konnte die Personen rasch am Welser Hauptbahnhof ausforschen. Das Opfer konnte den Täter eindeutig identifizieren.

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Oberösterreich

105  Kommentare expand_more 105  Kommentare expand_less