Lade Inhalte...

Hoamatland

Der Wunsch des Nikolo

05. Dezember 2020 09:04 Uhr

Ist es nur ein Märchen, das Helmut Wittmann erzählt, oder kann es doch Wirklichkeit sein? Eine Geschichte über Nächstenliebe und Uneigennützigkeit, über das Helfen im Alltag, selbst wenn es keinen Lohn dafür gäbe ...

  • Lesedauer etwa 7 Min
Vor Zeiten kam der heilige Nikolaus mit seinem Esel gegen Abend in eine Stadt. Es war kalt. Der Wind trieb den Schnee übers Land. Natürlich hatte der heilige Mann nicht das bischöfliche Ornat an, sondern nur das Gewand eines einfachen Reisenden. Er war durchgefroren, müde, erschöpft, durchnässt und schmutzig von den Pfützen, die die Straße in eine Piste voller Schlamm verwandelt hatten. Vor einem großen Haus blieb er stehen und klopfte ans Tor. Hier residierten offensichtlich reiche Leute.