Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Donnerstag, 19. Juli 2018, 04:09 Uhr

Linz: 20°C Ort wählen »
 
Donnerstag, 19. Juli 2018, 04:09 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Hoamatland

Gipfeltreffen der Reime-Meister

Der urige Saal im traditionsreichen Braugasthof Zwink in Aspach ist vom 10. bis 12. November wieder Schauplatz des Innviertler Gstanzlsingens.

Gipfeltreffen der reime-Meister

Organisatorin Maria Kastinger Bild: Manfred Fesl

Organisatorin Maria Kastinger und ihre Helfer haben wieder eine feine Runde geladen.

Zu Gast sind diesmal natürlich wieder die Hausherren, die "Aspacher Tridoppler", die heuer im Jänner ihr 20-Jahr-Jubiläum gefeiert haben. Mit dabei sind auch die "Krammerer Sänger" aus der kleinen Innviertler Gemeinde Andrichsfurt. Sie singen seit 1993 gemeinsam.

Aus Bayern kommt das 2011 gegründete fünfköpfige Blechbläser-Damenquintett "Brassessoires".

"D´Weinbergschnecken" kommen aus dem Salzkammergut ins Innviertel – Christine, Christiana und Christian.

Für ihre sehr deftigen G´stanzl bestens bekannt ist Renate Maier aus Bayern.

Premiere ist am Freitag, 10. November, 19.30 Uhr; weitere Aufführungstermine sind: Samstag, 11. November, 14 und 19.30 Uhr; Sonntag, 12. November, 11 Uhr (Gstanzl-Frühschoppen; zuvor um 9 Uhr volksmusikalischer Gottesdienst in der Pfarrkirche Aspach); 17 Uhr Schlussvorstellung.

Karten: anna.zauner@aon.at

Kommentare anzeigen »
Artikel 07. Oktober 2017 - 00:04 Uhr
Mehr Hoamatland

Elektro-Fahrrad gegen Mountainbike: Ohne Schweiß, kein Preis?

Für die einen sind die Fahrräder mit Elektromotor ein Segen, andere verfluchen sie.

Was es mit den Pechölsteinen im Mühlviertel auf sich hat

Mühlviertler "Heilsam": So mancher Pilger stand schon am Johannesweg im Mühlviertel verwundert davor: ...

Sie leben sagenhaft

Ein altes Häuserl unter Linden, daneben ein rauschender Bach – Märchenerzähler Helmut Wittmann und seine ...

Wolfgang Költringer, der Inviadla Winzer

Den Innviertler Boden zu bearbeiten, das macht ihm eine Riesenfreud’.

Wenn die Teufelsfeder blüht

Der Farn wird auch "Teufelsfeder" genannt. Der Überlieferung nach blüht er zur Sommersonnenwende in der ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS