Lade Inhalte...

Oberösterreich

Hochwasser 2002: "Hier wird heute niemand sterben"

Von Valentin Bayer  12. August 2022 00:04 Uhr

"Hier wird heute niemand sterben"
Der Autobahnknoten Linz stand nach dem Dammbruch metertief unter Wasser.

LINZ. Vor 20 Jahren rettete Polizist Johannes Prager nach einem Dammbruch mehrere Menschen auf der überfluteten A7 vor dem Ertrinken.

  • Lesedauer etwa 3 Min
Der tagelange Regen hatte die Krems von einem ruhigen Gewässer in einen reißenden Fluss verwandelt. Am Abend des 12. August 2002 war schließlich die Belastungsgrenze des Dammes beim Autobahnknoten Linz überschritten. Der Wall brach, innerhalb weniger Minuten stand das gesamte Areal einen Meter tief unter Wasser – und der Pegel stieg rasant weiter.