Lade Inhalte...

Oberösterreich

Herzinfarkt: Polizisten retteten Tischtennis-Spieler das Leben

Von nachrichten.at   09. Februar 2019 08:44 Uhr

Herzinfarkt Defibrillator Herzmassage
(Symbolfoto)

GARSTEN. Bewusstlos brach ein 77-Jähriger während eines Tischtennis-Spiels in Garsten zusammen. Drei Polizisten konnten den Mann wiederbeleben.

Der 77-jährige Steyrer war Freitagabend in der Schule in Garsten von einer Bank gekippt und regungslos auf dem Boden liegen geblieben. Um 20 Uhr wurde die Polizei via Notruf alarmiert, dass der Mann nicht atme und ein Herzinfarkt vermutet werde. Beim Eintreffen der Polizisten führte ein Vereinskollege eine Herzmassage bei dem Pensionisten durch. Ein Polizeischüler brachte einen Defibrillator an, während zwei Kollegen die Herzmassage fortführten. Nach dem Auslösen des Defibrillators traf das Notarzt-Team an der Unglücksstelle ein, dieses übernahm die weitere Versorgung. Nach viertelstündiger Reanimation gelang es, den Patienten zu stabilisieren und zum Abtransport fertig zu machen. Der 77-Jährige wurde zum LKH Steyr gebracht.

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Oberösterreich

3  Kommentare expand_more 3  Kommentare expand_less