Lade Inhalte...

Oberösterreich

Goldener Herbst! Das Wetter am Wochenende wird traumhaft

Von nachrichten.at (jup)   12. Oktober 2018 09:51 Uhr

Bildergalerie ansehen

Bild 1/12 Bildergalerie: Traumhafte Wanderungen neben Flüssen und Seen

Bildergalerie ansehen

Bild 1/339 Bildergalerie: Goldener Herbst

OBERÖSTERREICH. Goldener Oktober: Der Herbst zeigt sich am Wochenende in Oberösterreich weiterhin von seiner schönsten Seite. Das Traumwetter lädt zu Wanderungen ein. Schicken Sie uns Ihre schönsten Herbstfotos!

Bis zu 24 Grad und kein Wölkchen am Himmel: Uns erwartet ein Wochenende, wie es im Bilderbuch steht. Der Herbst zeigt sich derzeit von seiner schönsten Seite und verwöhnt die Oberösterreicher auch am Samstag und am Sonntag mit strahlendem Sonnenschein und angenehmen Temperaturen.

Am wärmsten wird es im südlichen Bergland. Sogar auf 1500 Metern klettert das Quecksilber im Thermometer auf bis zu 15 Grad. Auch der Nebel sollte kaum ein Problem darstellen, selbst im Seengebiet sollte er sich im Laufe des Vormittags lichten. 

Fotos gesucht

Einen kleinen Wermutstropfen gibt es allerdings. "Allein der Wind könnte ein bisschen unangenehm werden", prognostiziert Claudia Riedl von der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) den OÖNachrichten am Freitag. Man müsse mit Windspitzen von 40 bis 50 Stundenkilometern rechnen, auf den Berggipfeln kann es mehr sein. Im Flachland weht lebhafter Ostwind, im Bergland herrscht Südföhn vor. 

  • Bestes Wanderwetter: Vom gemütlichen Spaziergang bis zur fordernden Bergtour – Ausflugsziele und Wandertipps, etwa zu den bizarrsten Felsformationen Oberösterreichs, finden Sie in unseren Bildergalerien und auf nachrichten.at/tourentipps
  • Leserfotos: Die warme Herbstsonne zaubert derzeit goldene Akzente in die Landschaft, dazu eifern die Bäume mit ihren bunten Farbenspielen um die Wette. Wir sind auf der Suche nach den schönsten Herbstfotos aus dem Bundesland. Schicken Sie uns Ihre Impressionen an online@nachrichten.at, per WhatsApp und Facebook. Die besten Bilder veröffentlichen wir in einer Galerie. 
  • Das Wetter bei Ihnen daheim: Die aktuelle Wetterprognose für Ihre Region finden Sie auf nachrichten.at/wetter

 

Mit den milden Temperaturen setzt sich der Trend der vergangenen Tage fort. Die Werte lagen zuletzt um bis zu vier Grad über dem langjährigen Mittel. "Rekordwerte sind das noch nicht, aber es ist deutlich zu warm für die Jahreszeit", sagt Riedl.

Grafik: Die fünf wärmsten Orte Oberösterreichs (Tippen Sie auf die Sonne um die Temperatur zu sehen)

 

So war Vöcklabruck am Donnerstag mit 26,3 Grad oberösterreichweit Spitzenreiter. In Kremsmünster (Bezirk Kirchdorf an der Krems) genoss man bei 25,8 Grad die wärmenden Strahlen der Herbstsonne. Der drittwärmste Ort war Enns (Bezirk Linz-Land) bis 25,3 Grad, gefolgt von Mattighofen  (Bezirk Braunau am Inn) mit 25,2 Grad. In der Landeshauptstadt gönnten sich viele Linzer bis 25,1 Grad noch ein Eis. 

Wetterumschwung am Donnerstag

Bis Donnerstag ist wettertechnisch wenig Veränderung in Sicht, wobei von Montag bis Mittwoch vermehrt Wolken durchziehen können. Langsam lässt der Föhn nach, bis sich am Donnerstag mit einem Tiefdruckgebiet der Jahreszeit entsprechende Temperaturen einstellen. Es wird deutlich kühler und kann regnen. "Auf den Bergen wird es dann voraussichtlich den langersehnten Schnee geben", sagt Riedl. 

Video: So wird das Wetter in den kommenden Tagen

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr zum Thema

mehr aus Oberösterreich

3  Kommentare expand_more 3  Kommentare expand_less