Lade Inhalte...

Oberösterreich

Gleitschirmpilot musste aus 30 Metern Höhe von einem Baum befreit werden

Von nachrichten.at/apa   02. Dezember 2020 20:00 Uhr

Gleitschirmflieger
(Symbolbild)

ROHRBACH. Ein 58-jähriger Deutscher blieb Mittwochmittag mit seinem Gleitschirm in einem Baum hängen. Er musste aus 30 Metern Höhe geborgen werden.

Der Mann war mit seinem Gleitschirm vom Startplatz der Hochficht-Fleyers in Peilstein aufgestiegen und wollte einen Rundflug machen. Als er sich gegen 14:30 Uhr etwa 100 Meter westlich von Rampetzreit einige Meter über einem Waldstück befand und mit dem Schirm die Flugrichtung ändern wollte, wurde der Schirm von einer Windböe erfasst.

Der 58-Jährige verlor an Höhe und streifte mit den Beinen einen Baumwipfel. In der Folge klappte der Gleitschirm etwas ein, wodurch der Deutsche weiter an Höhe verlor, und schließlich samt Gleitschirm in einem Baum hängen blieb. Er wurde von der Feuerwehr Rohrbach mit einer Drehleiter aus einer Höhe von etwa 30 Metern geborgen. Er blieb unverletzt.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Oberösterreich

3  Kommentare expand_more 3  Kommentare expand_less