Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...

    ANMELDUNG

    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

Getötete Begleitdame hatte Erbrochenes und Blut eingeatmet

Von Gerhild Niedoba  27. September 2022 11:53 Uhr
Die Leiche der jungen Frau wurde in einer Wohnung eines Mehrparteienhauses in Ternberg entdeckt. Bild: fotokerschi.at/Mader

LINZ/TERNBERG. Auch drei Tage nach dem gewaltsamen Tod einer Frau in Ternberg (Bezirk Steyr-Land) laufen die Ermittlungen auf Hochtouren. Nun ist die Identität des Opfers bekannt: Es handelt sich um eine 23-jährige Rumänin, die in Linz gewohnt und als Prostituierte gearbeitet hat.

Laut Andreas Pechatschek von der Staatsanwaltschaft Steyr wird der Verdächtige, ein gebürtiger Burgenländer, der erst vor wenigen Monaten von Innsbruck nach Ternberg gezogen ist und am Tag der Tragödie die Frau über eine einschlägige Internetplattform gebucht hatte, erneut befragt.