Lade Inhalte...

Oberösterreich

Gedenken an die KZ-Opfer: "Wir wollen jetzt den nächsten Schritt tun"

20. Dezember 2019 00:04 Uhr

Wolfgang Peschorn besuchte Gedenkstätte Gusen - Langenstein
Wolfgang Peschorn besuchte Gedenkstätte Gusen - Langenstein

GUSEN. Innenminister Peschorn über das KZ Gusen: "Man muss den neuen Hinweisen nachgehen".

  • Lesedauer etwa 2 Min
Offiziell gilt das ehemalige Konzentrationslager in Gusen, das sich über die Gemeinden Langenstein, St. Georgen an der Gusen und Katsdorf erstreckte, als Nebenlager von Mauthausen. Doch heuer im Herbst strahlte das ZDF eine aufsehenerregende Dokumentation aus. Diese äußerte auf Basis angeblich neuer historischer Quellen den Verdacht, dass das Lager und vor allem die weitverzweigten unterirdischen Stollen, in denen Zwangsarbeiter Kampfflugzeuge produzieren mussten, deutlich größer waren als
 

Dieser Inhalt ist exklusiv für Digital-Abonnenten verfügbar.
OÖNplus ist ab sofort Teil des OÖNachrichten Digital-Abos.

Sofort weiterlesen mit OÖNplus:

  • doneExklusive Inhalte von mehr als 100 OÖN-Journalisten
  • doneKommentare, Analysen und Hintergründe zu aktuellen Themen
  • doneMerkliste: Speichern Sie Artikel, Themen oder Lieblingsautoren
  • done+ alle weiteren Vorteile des Digital-Abos, wie zB. das OÖNachrichten ePaper