Lade Inhalte...

Oberösterreich

"Für fast jedes Umweltproblem gibt es eine Lösung"

23. Juli 2021 00:04 Uhr

"Für fast jedes Umweltproblem gibt es eine Lösung"
Im Juni gewannen Walter Kreisel und Manfred Ledermüller von der Freistädter "Imhotep Industries GmbH" den Energy Globe World Award. Ihr Generator "Phantor" filtert Wasser aus der Luft.

LINZ. Oberösterreichs beste Umweltprojekte werden am 28. Juli ausgezeichnet.

Er ist einer der renommiertesten Umweltpreise der Welt und hat seinen Ursprung in Oberösterreich. Projekte aus mehr als 180 Ländern wurden in den vergangenen zwei Jahrzehnten mit dem Energy Globe ausgezeichnet.

Der Initiator des Preises, der Oberösterreicher Wolfgang Neumann, hat in dieser Zeit einen Wissensschatz zum Thema Nachhaltigkeit angesammelt. Er sagt: "Für fast jedes Umweltproblem gibt es bereits die passende Lösung, es geht meist nur darum, dieses Wissen an den richtigen Ort zu bringen." Rund 30.000 Projekte, die sich mit Nachhaltigkeit beschäftigen, hat Neumann inzwischen zusammengetragen. Bald werden weitere hinzukommen.

Am kommenden Mittwoch, 28. Juli, wird der Energy Globe für Oberösterreich verliehen. "Oberösterreich ist ein Vorzeigeland in der Umsetzung von Nachhaltigkeit und darauf können wir sehr stolz sein", sagt Neumann.

Für ihn sei die Verleihung seines Preises in seinem Heimatbundesland jedes Jahr "eine besondere Freude".

Verliehen wird der Preis in sieben verschiedenen Kategorien.

In der Kategorie Erde geht es um den nachhaltigen Umgang mit den Ressourcen des Planeten. Hier ist unter anderem die Handelskette Hofer für ihren Beitrag zur Kreislaufwirtschaft nominiert. Mit dem Thema Energie befassen sich die Projekte in der Kategorie Feuer. Die Firma Fronius ist hier für ihre "Gesamtlösungen zur lokalen Produktion von grünem Wasserstoff aus Sonnenenergie" nominiert.

In der Kategorie Wasser werden Projekte prämiert, die helfen, den wichtigsten Rohstoff der Welt allen Menschen zugänglich zu machen. Neben anderen hat hier die Firma Bellaflora für ihre Wassereinsparungen von 30 Prozent Chancen auf den Energy Globe.

Mit der Frage, wie wir die Luft sauber halten können, beschäftigen sich Projekte, die in der Kategorie Luft Chancen auf den Preis haben. Das Amt der Oberösterreichischen Landesregierung ist hier für die Website mobil-ans-ziel.at nominiert. Die Internetseite dient als umfassende Informationsplattform rund um nachhaltige Mobilität in Oberösterreich.

Projekte, die von jungen Menschen verwirklicht wurden, sind in der Kategorie Jugend nominiert. Sonderpreise werden in den Kategorien Nachhaltige Gemeinde und Massiv Ökologisch verliehen.

Am 28. Juli wird die Preisverleihung ab 17.30 Uhr auf energyglobe.at live übertragen.

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Oberösterreich

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less