Lade Inhalte...

Oberösterreich

Fitnessstudio geöffnet: "Sind Forschungsinstitut"

27. November 2021 00:04 Uhr

Fitnessstudio geöffnet: "Sind Forschungsinstitut"
Vier Kunden trainierten ohne Maske.

PERG. Um eine Ausrede nicht verlegen war gestern der Geschäftsführer eines Fitnessstudios im Bezirk Perg.

Einer Bereitschaftseinheit der Polizei fiel gegen 11.30 Uhr beim Streifendienst auf, dass das Studio offensichtlich geöffnet war, und hielt Nachschau.

Der 37-Jährige verteidigte die Tatsache, dass er trotz Lockdown aufgesperrt hatte und im Geschäftslokal vier Kunden trainierten, mit einer originellen Begründung: Tatsächlich handele es sich bei der Einrichtung um ein Forschungsinstitut. Das Training sei Teil einer Studie. Beweise für diese Behauptung konnte der Mann jedoch keine vorlegen.

Als die Beamten in weiterer Folge eine 3G-Kontrolle bei den Anwesenden durchführten, gab der Betreiber zu, dass er positiv auf Corona getestet worden war und eigentlich ein aufrechter Quarantänebescheid der Bezirkshauptmannschaft Perg für ihn besteht, den er den Beamten zeigte. Weder er noch drei weitere anwesende Mitarbeiter oder die trainierenden Kunden trugen eine Maske.

Die Beamten wiesen den Geschäftsführer an, das Studio zu schließen. Alle Anwesenden werden wegen des Verstoßes gegen die Lockdown-Auflagen angezeigt. Die genaue Strafhöhe muss jetzt die Bezirkshauptmannschaft Perg bestimmen. Das Ausmaß hängt etwa davon ab, ob die Angezeigten bereits in der Vergangenheit gegen den Lockdown verstoßen haben.

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

19  Kommentare 19  Kommentare