Lade Inhalte...

FH Oberösterreich

Wenn smarte Brillen Mitarbeiter schulen

19. November 2021 00:04 Uhr

STEYR. Augmented-Reality-Brillen (AR), die das analoge und digitale Leben verknüpfen, haben längst auch in der Wirtschaft Einzug gehalten.

Fünf Studierende von "Smart Production und Management" des Campus Steyr der Fachhochschule Oberösterreich haben nun in einem Projekt für die Marchtrenker Laserfirma Trotec das Potenzial dieser Brillen erhoben.

Weil die Maschinen des zur Trodat-Gruppe gehörenden Betriebs mit mehr als 700 Mitarbeitern in 17 Niederlassungen weltweit verwendet werden, steigt der Schulungsbedarf für Mitarbeiter wie für Kunden. "Nicht immer kamen die Anfragen jedoch an der richtigen Stelle an", sagt Stefan Kreil, der bei dem Projekt aus Steyr beteiligt war. Die Studierenden führten eine Prozessanalyse durch, die Überschneidungen und Doppelgleisigkeiten im Unternehmen zu Tage förderte.

Daraufhin erstellten die Studenten einen formatierten Eingangskanal für verbleibende Anfragen und eine Hilfsanleitung, um Maschinen mit AR-Brillen zu bedienen – und Zeit und Kosten zu sparen.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less