Lade Inhalte...

FH Oberösterreich

Ein Programmierer, der seinen eigenen Weg geht

31. Januar 2022 00:04 Uhr

Ein Programmierer, der seinen eigenen Weg geht
Programmierer Manfred Baldauf (privat)

LINZ. Manfred Baldauf ist Masterstudent am Campus Hagenberg und hat als Programmierer eine Firma gegründet.

Obwohl Manfred Baldauf in der Handelsakademie Freistadt maturierte und in dieser Zeit den Fokus sehr auf Wirtschaft setzte, ließ sich der Freistädter niemals von seiner großen Leidenschaft – dem Programmieren – abbringen. Nach seinem Zivildienst beim Roten Kreuz widmete er sich voll und ganz seinem Studium "Mobile Computing" auf der FH Oberösterreich, Campus Hagenberg.

Nebenbei hat sich der 24-jährige Master-Student mit seiner Firma "Main Thread GmbH" als Programmierer selbständig gemacht. "Das war schon immer mein Traum und dabei kommt mir auch das wirtschaftliche Wissen aus der HAK zu Gute", sagt Baldauf. Und mit seinem Engagement konnte er auch anderen Studienkollegen als Vorbild für die Selbständigkeit dienen.

Aktuell plant der junge Techniker sein Auslandssemester, das er am liebsten in Singapur verbringen würde und wo er sein Technik-Wissen ausbauen kann. "Es geht nicht darum, mit einer App die Welt zu retten, sondern vielmehr darum, mit kleinen Schritten unser aller Leben einfacher zu gestalten", sagt Baldauf.

„Traumberuf Technik“

Auch heuer findet der „Traumberuf Technik“ wieder virtuell statt. Am Mittwoch, 2. März, können AHS-Schüler der sechsten und siebten Klassen von 9 bis 11 Uhr in die digitale Welt der technischen Berufe eintauchen und erhalten in 22 Workshops detaillierte Infos zu Ausbildung und Studien an der Linzer Johannes Kepler Universität und den Fachhochschulen Oberösterreichs. Die OÖN unterstützen die Initiative der Kepler-Universität und der Fachhochschule Oberösterreich, ebenso der Landesschulrat und die Wirtschaftskammer OÖ.

Web-Tipp: www.traumberuftechnik.at

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

0  Kommentare 0  Kommentare